Erschienen: 22.12.2018 Abbildung von Wulfert-Markert | Clive M. Schmitthoffs Konzeption eines transnationalen Welthandelsrechts | 2018 | Ein Beitrag zum Leben und Werk... | 102

Wulfert-Markert

Clive M. Schmitthoffs Konzeption eines transnationalen Welthandelsrechts

Ein Beitrag zum Leben und Werk von Clive M. Schmitthoff (1903-1990)

sofort lieferbar!

2018. Buch. XV, 272 S. Softcover

Mohr Siebeck. ISBN 978-3-16-155633-3

Format (B x L): 15,5 x 23,1 cm

Gewicht: 443 g

Produktbeschreibung

Hendrike Wulfert-Markert widmet sich dem Leben und Werk des Juristen Clive M. Schmitthoff. Den thematischen Fokus richtet sie auf Schmitthoffs Konzeption eines transnationalen Welthandelsrechts, die den Theorien der modernen lex mercatoria zugeordnet wird. Was hat Schmitthoff zu der Ausbildung seiner Kernthesen eines transnationalen Welthandelsrechts bewegt? Anhand von Schmitthoffs Biographie und seiner juristischen Arbeiten untersucht die Autorin die Entwicklung seiner Überlegungen zu einem neuen Welthandelsrecht. Sie formuliert dabei die These, dass kein singuläres Ereignis, sondern verschiedene Kontexte Schmitthoff zu den Kernthesen seiner Konzeption inspiriert hat; als wesentlich für das Heranreifen von Schmitthofs Grundüberlegungen wird vor allem auch Schmitthoffs rechtsvergleichender, internationaler Blickwinkel eines im civil law und common law ausgebildeten Juristen betrachtet.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...