Erschienen: 19.08.2009 Abbildung von Würgler | Medien in der Frühen Neuzeit | 2009 | 85

Würgler

Medien in der Frühen Neuzeit

lieferbar (3-5 Tage)

2009. Buch. XII, 186 S. Hardcover

De Gruyter Oldenbourg. ISBN 978-3-486-55079-5

Format (B x L): 14,2 x 22,4 cm

Gewicht: 393 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Enzyklopädie deutscher Geschichte; 85

Produktbeschreibung

Am Beginn der Neuzeit läuten bahnbrechende Erfindungen im Buchdruck eine Medienrevolution ein, die die historische Entwicklung Europas bis zur Französischen Revolution prägte. Die neuen Bild- und Textdruckverfahren ermöglichten bald massenhafte Verbreitung von Information. Der komplexe Verbund mündlicher, schriftlicher und insbesondere gedruckter Medien - von Flugschrift, Kalender und Flugblatt über Buch, Zeitung und Zeitschrift bis zu Druckgraphik und Kartendruck - zählen zu den wesentlichen Voraussetzungen für die Reformation und die wissenschaftliche Revolution wie auch für die Aufklärung und die Entstehung einer politischen Öffentlichkeit. Andreas Würgler gibt einen Überblick über die Trends und Tendenzen der interdisziplinären historischen Medienforschung, die von technik-, gattungs- und kulturgeschichtlichen bis zu wirtschafts-, sozial- politikgeschichtlichen Aspekten reichen. Seine thematisch gegliederte Bibliographie bietet Orientierung für die eigene Forschung.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...