Erschienen: 30.11.2017 Abbildung von Woschitz / Heimerl | Homo transcendentalis | 2017 | Der Mensch in seiner Symbolfäh...

Woschitz / Heimerl

Homo transcendentalis

Der Mensch in seiner Symbolfähigkeit zwischen Leiden, Dramatik und Hoffnung. Festschrift anlässlich des 80. Geburtstags, herausgegeben von Theresia Heimerl unter Mitarbeit von Sarah Lang.

lieferbar (3-5 Tage)

2017. Buch. 241 S. Softcover

Tyrolia Verlagsanstalt Gm. ISBN 978-3-7022-3656-4

Format (B x L): 16.4 x 23.6 cm

Gewicht: 524 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Theologie im kulturellen Dialog

Produktbeschreibung

Der Mensch auf der Suche nach sich selbstEs gibt einen numerus clausus an Fragen, die alle in der Frage nach der Selbstüberschreitung des Menschen münden, der sich darin als homo transcendentalis erweist. Dieser Frage und ihren Antwortversuchen in den unterschiedlichen religionsgeschichtlichen Kontexten hat Karl M. Woschitz sein jahrzehntelanges akademisches Wirken gewidmet. Zentrale Beiträge aus seiner Feder zu diesen Themen finden sich in dieser Festschrift anlässlich seines 80. Geburtstags versammelt. Jenseitshoffnungen und -ängste im alten Ägypten, Griechenland und den neutestamentlichen Schriften sind ebenso zu finden wie Ausführungen zur conditio humana in den großen Religionssystemen des Alten Orients und Europas bis hin zu deren Nachklängen in der Literatur und Musik der Gegenwart.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...