Erschienen: 20.07.2015 Abbildung von Wittkowsky | Warum zitieren frühchristliche Autoren pagane Texte? | 2015 | Zur Entstehung und Ausformung ... | 218

Wittkowsky

Warum zitieren frühchristliche Autoren pagane Texte?

Zur Entstehung und Ausformung einer literarischen Tradition

Buch. Hardcover

2015

XI, 181 S.

De Gruyter. ISBN 978-3-11-043096-7

Format (B x L): 15,5 x 23 cm

Gewicht: 390 g

Produktbeschreibung

Das Zitieren der äußeren (paganen) Tradition ist für das frühchristliche Schrifttum nicht selbstverständlich. Zitate aus den griechischen Werken vor allem der klassischen Zeit kommen dort jedoch relativ oft vor, in einigen Traktaten (wie besonders bei Clemens von Alexandrien) sind diese sogar sehr häufig. Das Buch setzt sich mit der Frage nach den Gründen dieser literarischen Praktik auseinander, wobei deren jüdisch-hellenistische Vorgeschichte besondere Beachtung findet. Die Monographie kann von allen denjenigen mit Gewinn gelesen werden, die sich für die Beziehungen zwischen dem Judentum, dem in Entstehung begriffenen Christentum und der griechisch-römischen Umwelt interessieren. Dem neutestamentlichen Zitieren der pagan-griechischen Schriften ist ein separates Kapitel gewidmet.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...