Neu Erschienen: 22.04.2020 Abbildung von Witt | Die

Witt

Die "Nezha-Legende" im Roman Investitur der Götter (Fengshen yanyi)

Eine literaturwissenschaftliche Untersuchung und Kontextualisierung

Buch. Softcover

2020

Harrassowitz Verlag. ISBN 978-3-447-11398-4

Format (B x L): 17.2 x 24.1 cm

Gewicht: 524 g

Produktbeschreibung

Die Hagiographie des Gottes Nezha ¿¿ gehört zu den bekanntesten Episoden der chinesischen Erzählliteratur. Sie erzählt vom Kampf des jungen Helden gegen Drachen, eine Steindämonin und seinen eigenen Vater sowie von wundersamer Geburt, aufopfernder Selbsttötung und Wiedergeburt in einem Lotuskörper. Als gelungenste Version dieser Geschichte gilt die "Nezha-Legende" des Romans Investitur der Götter (Fengshen yanyi ¿¿¿¿), der vermutlich in den 1620er Jahren erstmals veröffentlicht wurde. Barbara Witt legt in ihrer Studie eine Kontextualisierung der "Nezha-Legende" aus strukturalistischer, religionsgeschichtlicher und literaturwissenschaftlicher Perspektive vor und analysiert die darin enthaltenen Motive und Themen vor dem Hintergrund der Kultur Chinas der späten Kaiserzeit. Ausgehend von Gérard Genettes Begriff der "Transtextualität" werden dabei buddhistische und daoistische Vorläufertexte, zeitgenössische Figurendarstellungen und geläufige Handlungsstränge sowie verschiedene vormoderne Romanausgaben betrachtet. Hierbei zeigt sich, dass der Roman Investitur der Götter bewusst bekannten Elementen der Nezha-Geschichte eine eigene Bedeutung verleiht, die im Gegensatz zu zeitgenössischen Bearbeitungen des gleichen Ausgangsstoffes steht.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...