Erschienen: 30.09.2016 Abbildung von Wirth | Distanz des Gehorsams | 2016 | Theorie, Ethik und Kritik eine... | 87

Wirth

Distanz des Gehorsams

Theorie, Ethik und Kritik einer Tugend

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Softcover

2016

IX, 449 S.

Mohr Siebeck. ISBN 978-3-16-154086-8

Format (B x L): 15,5 x 23,1 cm

Gewicht: 686 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Religion in Philosophy and Theology; 87

Produktbeschreibung

Als Tugend beschworen, in Katastrophen geendet: der Gehorsam. Nationalsozialismus, gewaltsame Erziehung, auch in kirchlicher Verantwortung, insgesamt die Diskreditierung der Ich-Instanz in Gehorsamsdiskursen, problematisieren eine Beziehungsform, die bis heute viel diskutiert, aber wenig systematisch untersucht worden ist. In der gefundenen Distanzstruktur des Gehorsams liegt der philosophische und theologische Beitrag dieser Studie zur Erforschung des Gehorsams: Das Problem des Gehorsams ist eine Distanz, die zwischen Person und Akteur, Wollen und Sollen auftritt. Im Gehorsam tun Personen etwas, das sie eigentlich nicht wollen - sonst wäre der Befehl unnötig. Mathias Wirth diskutiert die manchmal auch nur behauptete Distanz zwischen Person und Akteur als ethisches und religiöses Problem.
Diese Arbeit wurde mit dem Wissenschaftspreis Hannover 2014 ausgezeichnet.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...