Erschienen: 26.04.2017 Abbildung von Wintzek | Gott in seiner allwissenden Vorsehung auf dem Prüfstand der Kontingenz | 1. Auflage | 2017 | 62 | beck-shop.de

Wintzek

Gott in seiner allwissenden Vorsehung auf dem Prüfstand der Kontingenz

Eine motivarchäologische Kritik des theologischen Kompatibilismus

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Softcover

2017

696 S.

Friedrich Pustet. ISBN 978-3-7917-2889-6

Format (B x L): 15,7 x 23,3 cm

Das Werk ist Teil der Reihe: ratio fidei; 62

Produktbeschreibung

Die Arbeit am christlichen Gottesbegriff bekommt es mit gravierenden Denkproblemen zu tun, wenn Gott eine allwissende Vorsehung zugesprochen wird. Die Selbstevidenz eines freien Willens des Menschen wird entweder in die Ewigkeit hinein aufgehoben
oder deterministisch verunmöglicht. Dieses Problembündel ist in der theologischen Theoriebildung bisher nicht bewältigt.
Die These des Autors, die er auf einem breiten theologiegeschichtlichen Fundament ausarbeitet, lautet: Gott kann und darf keine allwissende Vorsehung im klassischen Sinn zukommen – er weiß vielmehr um die unendlichen Möglichkeiten seiner um des Heils willen entschiedenen Gewinnungsmacht, ohne den Menschen zu entmächtigen.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...