Erschienen: 10.02.2020 Abbildung von Wiesner / Harfst | Legitimität und Legitimation | 2020 | Vergleichende Perspektiven

Wiesner / Harfst

Legitimität und Legitimation

Vergleichende Perspektiven

Buch. Softcover

2020

viii, 383 S.

Springer VS. ISBN 978-3-658-26557-1

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 511 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Vergleichende Politikwissenschaft

Produktbeschreibung

Dieses Buch behandelt Legitimität und Legitimation von und in politischen Systemen als ein Kernthema der Vergleichenden Politikwissenschaft. Damit greift es eine hochaktuelle Debatte auf. Neben der Legitimität politischer Systeme und Ordnungen wird auch Legitimation betrachtet, d.h., die Prozesse, in denen Legitimität erlangt oder mit denen sie erzeugt wird. Der Band vereint konzeptionell, normativ und auch empirisch angelegte Beiträge, die Legitimität und Legitimation in den Blick nehmen. Der Inhalt Legitimität als „essentially contested concept“.- Theoretisch-konzeptionelle Überlegungen zur Legitimitätsforschung.- Überblick über den Forschungsstand.- Qualitative und quantitative Arbeiten zur Legitimität demokratischer und autokratischer politischer Systeme.- Die Legitimitätsproblematik der Europäischen Union.- Legitimation von autokratischen Regimen.- Hybride Legitimitätsformen Die Zielgruppen Sozialwissenschaftler*innen und Studierende mit den Schwerpunkten Vergleichende Politikwissenschaft, Demokratieforschung, Europaforschung sowie Autokratieforschung Die Herausgeber*innen Dr. Claudia Wiesner ist Professorin für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Europäische Integration an der Hochschule Fulda. Dr. Philipp Harfst ist Vertretungsprofessor am Institut für Politikwissenschaft der Leuphana Universität Lüneburg.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...