Erschienen: 31.05.2013 Abbildung von Wiesinger | Innovation im Verwaltungsrecht durch Internationalisierung | 2013 | Eine rechtsvergleichende Studi... | 76

Wiesinger

Innovation im Verwaltungsrecht durch Internationalisierung

Eine rechtsvergleichende Studie am Beispiel der Aarhus-Konvention

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Softcover

2013

XXIV, 394 S.

Mohr Siebeck. ISBN 978-3-16-152341-0

Format (B x L): 23,2 x 15,5 cm

Gewicht: 626 g

Produktbeschreibung

Nicola Wiesinger legt ihrer Arbeit die Frage nach einer Innovation im Recht durch Internationalisierung zugrunde. Als Referenzgebiet wählt sie hierfür im Allgemeinen das Verwaltungsrecht und im Besonderen das Umweltrecht. Da die meisten Umweltprobleme global sind, muss die Lösung zumeist eine staatenübergreifende sein, die im Wege des Völkerrechts vereinbart wird. Gerade das Umweltrecht ist daher sehr stark von äußeren, völkerrechtlichen Einflüssen geprägt. Um einen konkreten Anhaltspunkt zu erhalten, untersucht die Autorin die Frage der Internationalisierung der nationalen Rechtsordnungen am Beispiel einer der großen völkerrechtlichen Verträge der letzten Zeit, der Aarhus-Konvention. Dabei wählt sie nicht nur die deutsche Rechtsordnung als Untersuchungsgegenstand aus, sondern widmet sich auch der Frage nach einer Innovation in den Rechtsordnungen der Europäischen Union sowie von Frankreich und England.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...