Erschienen: 31.01.2017 Abbildung von Wiegand | Demokratie und Republik | 2017 | Historizität und Normativität ...

Wiegand

Demokratie und Republik

Historizität und Normativität zweier Grundbegriffe des Verfassungsstaates

sofort lieferbar!

Fachbuch

Buch. Softcover

2017

VIII, 158 S.

Mohr Siebeck. ISBN 978-3-16-155120-8

Format (B x L): 15,6 x 23,6 cm

Gewicht: 264 g

Das Werk ist Teil der Reihe: POLITIKA

Produktbeschreibung

Die Legitimität des modernen Verfassungsstaates speist sich aus der Idee der Demokratie. In historischer Hinsicht stellt er sich in die Tradition der gesellschaftsvertraglichen Theorien der Aufklärung sowie der revolutionären gesellschaftlichen und staatlichen Umbrüche in Nordamerika und in Frankreich am Ende des 18. Jahrhunderts. Eine nähere Betrachtung zeigt jedoch, dass der Begriff der `Demokratie` bis weit in das 19. Jahrhundert negativ konnotiert war und daher bei der Herausbildung moderner verfassungsstaatlicher Strukturen praktisch keine Rolle spielte. Zentral war zunächst vielmehr der Begriff der `Republik`, der dann sukzessive von der Idee der Demokratie verdrängt wurde. Marc André Wiegand untersucht, wie es zu diesem begrifflichen Wandel kam und welche normativen Schlüsse aus ihm gezogen werden können.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...