Erschienen: 27.10.2017 Abbildung von Wewerka | Verschiebung der Kathedrale | 2017 | Radierungen

Wewerka

Verschiebung der Kathedrale

Radierungen

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Softcover

2017

48 S.

Alexander Verlag Berlin. ISBN 978-3-89581-474-7

Format (B x L): 23.3 x 29.2 cm

Gewicht: 273 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Absender: Wewerka Archiv

Produktbeschreibung

Begleitpublikation zur gleichnamigen Ausstellung, die vom 28. Oktober 2017 bis 29. Januar 2018 in der Lyonel-Feininger-Galerie. Museum für grafische Künste in Quedlinburg stattfindet.1987 verschiebt Stefan Wewerka den Kölner Dom. Schon 1961 beginnt der Künstler Gegenstände des Alltags zu zerschneiden, sie in veränderter Form wieder zusammenzusetzen und damit einer quasi verschobenen Wahrnehmung zu öffnen. Stuhl-Skulpturen werden das Markenzeichen des Bildhauers. Der Reigen der Dinge aber, die er sich ummodelnd aneignet, reicht von der Erdkugel bis zum Fünfmarkstück. Für den Architekten Wewerka, der die frühesten künstlerischen Eindrücke der Kathedrale Magdeburgs verdankt, spielt insbesondere in seinem grafischen Werk das bedeutsame bauliche Monument, namentlich der Kirchenbau und der Dom zu Köln, eine zentrale Rolle. Wewerkas künstlerische Auseinandersetzung mit dem Kölner Dom und die grafische Folge "Kathedralen" steht daher auch im Zentrum der Ausstellung. Die Blätter dieser 10 Radierungen umfassenden Serie, die Mitte der 1970er Jahre unveröffentlicht blieb, wird nach der großen Pariser Retrospektive 1978 in Quedlinburg erstmals wieder zu sehen sein.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...