Erschienen: 31.01.2014 Abbildung von Welsch | Der tendenzielle Fall der Freiheit | 2013

Welsch

Der tendenzielle Fall der Freiheit

Die Ausweitung der staatlichen Überwachung von Fernmeldeverkehr, Wohnung und Computer in der Bundesrepublik Deutschland durch G-10, „Großen Lauschangriff“ und Online-Durchsuchung

lieferbar (3-5 Tage)

2013. Buch. 444 S. Softcover

Tectum. ISBN 978-3-8288-3280-0

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 571 g

Produktbeschreibung

Niemals waren Warnungen vor dem „Ende der Privatsphäre“ oder vor dem „Überwachungsstaat Deutschland“ so berechtigt wie heute. Schleichend und stetig erlangen staatliche Stellen im Namen der Sicherheit neue Befugnisse zulasten der Bürgerrechte. Vage Bedrohungslagen werden zum legitimatorischen Selbstläufer – und das nicht erst seit dem 11. September 2001. Peter Welsch zeigt dies exemplarisch an drei wesentlichen Ausweitungen staatlicher Überwachungsbefugnisse, die er in den Kontext von Akteuren, Theorien, Verfassungsrecht und gesellschaftlichen Hintergründen stellt. Dabei macht er besonders deutlich, dass Bürgerinnen und Bürger informiert werden müssen und nicht eingeschüchtert werden dürfen, um diesen Tendenzen entgegenzutreten und Freiheitsrechte in Anspruch zu nehmen. Sicherheit hat Grenzen und muss Grenzen haben.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...