Erschienen: 28.02.2010 Abbildung von Welker / Wünsch | Die Online-Inhaltsanalyse | 1. Auflage | 2010 | 8 | beck-shop.de

Welker / Wünsch

Die Online-Inhaltsanalyse

Forschungsobjekt Internet

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Softcover

2010

480 S

Herbert von Halem Verlag. ISBN 978-3-938258-53-8

Format (B x L): 14,2 x 21,3 cm

Gewicht: 667 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Neue Schriften zur Online-Forschung; 8

Produktbeschreibung

Die Inhaltsanalyse ist sowohl eine der Schlüsselmethoden der Medien- und Kommunikationswissenschaft als auch der Sozialwissenschaften insgesamt. Wie aber analysiert man Inhalte im Internet? Zwar waren noch nie so viele Inhalte verschiedenster Kommunikationsformen so leicht verfügbar und öffentlich zugänglich wie heute – andererseits wachsen mit dieser Zugänglichkeit offenbar auch deren sublime Dispositionen: Die Produkte von Online-Kommunikation sind dynamisch und wandelbar, flüchtig, vielfach verlinkt, scheinen quantitativ unbegrenzt und sind demnach alles andere als manifest.

Hinter dem Begriff ›Online-Inhalte‹ verbergen sich zudem zahlreiche und z.T. stark heterogene Angebote, aber auch Strukturen netzwerkbasierter Kommunikation. Dazu gehören u.a. Äußerungen in Weblogs, Kommunikation in Foren, WWW-Angebote oder auch der Austausch in sozialen Netzwerken. Aufgrund der Offenheit und der stetigen Weiter- und Neuentwicklungen netzbasierter Kommunikation kommen kontinuierlich neue Untersuchungsgegenstände für die Online-Inhaltsanalyse hinzu, andere verlieren hingegen an Bedeutung. Dennoch: Das theoretische Grundgerüst bei der Analyse von Online-Inhalten bleibt relativ stabil und gleicht prinzipiell dem der klassischen Inhaltsanalyse.

Das vorliegende Buch ist eine Bestands- und Momentaufnahme derzeitiger Verfahren und Bereiche der Online-Inhaltsanalyse. Nach einer theoretischen Reflexion der Methode zeigen mehrere Fallbeispiele konkrete Schwierigkeiten aber auch Lösungen auf. Der Band folgt in der Logik seines Aufbaus dem Ablauf des Forschungsprozesses: Nach einem kritischen Blick auf die Methode folgen Überlegungen zur Definition und Auswahl von Untersuchungseinheiten. Der nächste Abschnitt befasst sich mit den Qualitätskriterien der Online-Inhaltsanalyse. Diese spielen ihre spezifischen Stärken auch in Kombination mit anderen Methoden wie der Befragung aus. Einen wichtigen Punkt stellen computergestützte Analysen dar, in denen der Codierungsprozess und häufig auch die Auswertung durch einen Computer bzw. eine Inhaltsanalyse-Software übernommen werden. Der letzte Teil des Bandes beinhaltet schließlich Praxisbeiträge zu konkreten Themen wie Foren zum Thema Essstörungen, die Markenwahrnehmung bei Autos, Themenkarrieren zur Klimakonferenz oder die Analyse von Redaktionsblogs deutscher Tageszeitungen.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...