Erschienen: 31.12.2013 Abbildung von Weitin | Freier Grund | 1. Aufl. 2013 | 2013

Weitin

Freier Grund

Die Würde des Menschen nach Goethes "Faust"

lieferbar (3-5 Tage)

1. Aufl. 2013 2013. Buch. 170 S. Softcover

Konstanz University Press. ISBN 978-3-86253-044-1

Format (B x L): 13,4 x 21,4 cm

Produktbeschreibung

»Die Würde des Menschen ist unantastbar.« – Der Grundsatz aller Menschenrechte klingt wie ein Tabu und hat doch gute Gründe, wie die Faust-Studie von Thomas Weitin zeigt.
Es fällt immer leichter, die Menschenwürde zu schützen, wenn man für das Gute eintreten kann. Das Böse hingegen im Namen der Menschenwürde nicht angreifen zu dürfen, ist eine Zumutung. Davon handelt Goethes Faust, der den Schlüsselsatz der normativen Moderne auf eine harte Probe stellt. Als absolute Metapher, die ihren Schutzbereich auf alle überträgt, verlangt die Menschenwürde, den Menschen selbst dann zu erlösen, wenn ihm nichts heilig ist und er seine grausamen Taten nicht einmal bereut. Der »freie Grund« des Faust zeigt, dass eine konsequent säkulare Begründung der Menschenrechte möglich und notwendig ist.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...