Erschienen: 01.01.2001 Abbildung von Vydrine | Esquisse contrastive du kagoro (Manding) | 1. Auflage 2001 | 2001 | 4

Vydrine

Esquisse contrastive du kagoro (Manding)

lieferbar, ca. 10 Tage

1. Auflage 2001 2001. Taschenbuch , Anh.: Trois contes kagoro, Vocabulaire kagoro-francais.. 280 S. 34 Illustrationen, 66 Tabellen. Softcover

Rüdiger Köppe. ISBN 978-3-89645-073-9

Format (B x L): 16 x 24 cm

Gewicht: 480 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Mande Languages and Linguistics; 4

Produktbeschreibung

Kagoro gehört innerhalb des Mande zum westlichen Zweig der Manding-Sprachgruppe. Obwohl sich etwa 30.000 Menschen zur Ethnie der Kagoro zählen, wird die Sprache nur noch von der Hälfte beherrscht. Die soziolinguistische Situation ist von Zone zu Zone unterschiedlich, aber insgesamt prekär, denn in vielen Dörfern ist Kagoro vom Aussterben bedroht. Häufig ist nur noch die ältere Generation des Kagoro mächtig, die Jüngeren besitzen höchstens noch passive Kenntnisse. Die Kagoro sind fast ausschließlich zweisprachig, ein Sprachwechsel zum nah verwandten Bambara zeichnet sich mehr und mehr ab.
Das Siedlungsgebiet der Kagoro erstreckt sich in Mali nördlich des Niger von Mogola im Osten bis Séféto im Westen. Die Varianten aller Dörfer wurden von Vydrine in einer dialektologischen Untersuchung aus dem Jahre 1999 erfasst.
Vydrine sieht seine Skizze als nur vorläufige Beschreibung des Kagoro. Der Schwerpunkt des Buches liegt in der Analyse des phonologischen Systems, wobei der Tonologie ein eigenes Kapitel gewidmet ist. Eine kurze Darstellung morpho-syntaktischer Charakteristika schließt sich an.
Die Daten der dialektologischen Untersuchung werden in einer ausführlichen vergleichenden Wortliste präsentiert, in der die Lexeme aus den sieben Dialekten des Kagoro sowie deren Ent- sprechungen im Bambara und Khassonka kontrastiert werden.
Das Werks Vydrines schließt mit drei interlinearisierten und übersetzten Märchen und einer Wortliste Kagoro-Französisch ab.

Within Mande Kagoro belongs to the western branch of the Manding language group. The Kagoro live in Mali north of the Niger, from Mogola in the east to Séféto in the west. Although about 30.000 people consider themselves as Kagoro, only half of them speak the language. The socio-linguistic situation varies between the seven dialectal zones, but is alltogether precarious, as in many villages Kagoro is on the verge of extinction. Generally only the older generation still retains their command of Kagoro, whereas younger people have at most passive knowledge. The Kagoro are almost exclusively bilingual, with a shift to the closely related Bambara becoming more and more discernable.
The author considers his sketch only as a preliminary description of Kagoro. Special emphasis is placed on the analysis of the phonological system, with a separate chapter dedicated to tonology. A short description of the morpho-syntactic characteristics closes the main part of the analysis. The extensive data of the dialectological survey was gathered in the course of 1999. It is presented as a detailed comparative wordlist, in which lexemes from the seven dialects of Kagoro and their correspondences in Bambara and Khassonka are contrasted.
The appendix consists of three fairy tales with interlinear and free translations and a Kagoro-French vocabulary.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...