Erschienen: 17.05.2004 Abbildung von von Galen | Rechtsfragen der Prostitution | 2004 | Das Prostitutionsgesetz und se...

von Galen

Rechtsfragen der Prostitution

Das Prostitutionsgesetz und seine Auswirkungen

Einzeldarstellung

Buch. Softcover

2004

XXVIII, 219 S.

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-51005-2

Gewicht: 377 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Aktuelles Recht für die Praxis

Produktbeschreibung

Alle wichtigen Aspekte des ProstG praxisnah erläutert

Das neue ProstG anwenden – aber wie?

Das Entgelt für die Tätigkeit der Prostituierten kann nach dem neuen Gesetz zur Regelung der Rechtsverhältnisse der Prostituierten jetzt zivilrechtlich wirksam vereinbart werden. Ferner wird durch Änderung des Strafgesetzbuches ein angemessenes Arbeitsumfeld für Prostituierte ermöglicht. Mit dem ProstG sind zahlreiche, verschiedene Rechtsgebiete betreffende Anwendungsfragen verbunden.

Rechtsrat für alle Fälle

Profitieren Sie vom Wissen einer Autorin, die sich mit den rechtlichen Fragen der Prostitution als Sachverständige bei Anhörungen der Bundesregierung und des Bundestags sowie als Anwältin befasst hat. Die Neuerscheinung gibt profunden Praktikerrat und

  • behandelt umfassend und kompetent sämtliche mit dem Thema Prostitution zusammenhängenden Rechtsfragen wie z.B.: – zivil- und arbeitsrechtliche Aspekte des ProstG: u.a. Auswirkungen des Verzichts der Einstufung der Prostitution als sittenwidrig – sozialversicherungsrechtliche Gesichtspunkte: u.a. versicherungs-, beitrags- und melderechtliche Fragen; Arbeitsförderungsrecht – strafrechtliche Aspekte: u.a. Folgen der Streichung des § 180a Abs. 1 Nr. 2 StGB a.F. – Auswirkungen des ProstG auf andere Rechtsgebiete: Wohnungseigentums- und Mietrecht; Gewerberecht; GaststättenG; Baurecht; Sperrbezirksfestlegung; Steuerrecht; Ausländerrecht
  • gibt einen Ausblick auf die rechtlichen Regelungen der Prostitution in Europa
  • enthält im Anhang den Text des ProstG mit Begründung.

Praxiswissen für

Rechtsanwälte, Verwaltungsjuristen, Richter und Verwaltungsbeamte.

Die Autorin – Rechtsrat aus 1. Hand

Margarete Gräfin v. Galen ist Rechtsanwältin in Berlin. Mit dem Thema Prostitution hat sie sich als Sachverständige bei Anhörungen der Bundesregierung und des Bundestags sowie als Anwältin auseinandergesetzt.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...