Erschienen: 31.03.2014 Abbildung von Voigt-Goy | Potestates und ministerium publicum | 2014

Voigt-Goy

Potestates und ministerium publicum

Eine Studie zur Amtstheologie im Mittelalter und bei Martin Luther

lieferbar, ca. 10 Tage

2014. Buch. VIII, 207 S. Hardcover

Mohr Siebeck. ISBN 978-3-16-152762-3

Format (B x L): 16,8 x 23,3 cm

Gewicht: 482 g

Produktbeschreibung

In dieser Studie widmet sich Christopher Voigt-Goy der Problemgeschichte der Vorstellung vom ‚kirchlichen Amt‘. Zunächst verfolgt er die von der Kirchenrechtssammlung Gratians angestoßene Entwicklung bis zu Gabriel Biel. Als Leitlinie der Rekonstruktion dienen hierbei die unterschiedlichen Deutungen des Begriffs der Amtsgewalt bzw. der Amtsgewalten (potestates). Dann untersucht er Martin Luthers Umgang mit den für die mittelalterliche Amtsvorstellung zentralen Begriffen und Kategorien. Bereits von seinen frühen Vorlesungen an zeigte Luther einen eigenwilligen Zugriff auf den ihm überkommenen Problemhorizont mittelalterlicher Amtstheologie. Der konsequent daraus erwachsende ‚spiritualisierende Zuschnitt‘ von Luthers Amts- und Kirchenvorstellung wurde erst 1523 durch die Vorstellung des öffentlichen (Predigt-)Amts (ministerium publicum) abgelöst, wodurch Luther seine Amts- und Kirchenlehre in festere institutionelle Bahnen lenkte.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...