Erschienen: 30.04.2002 Abbildung von Verweyen | Gottes letztes Wort | 4., vollst. überarbeitet | 2002

Verweyen

Gottes letztes Wort

Grundriss der Fundamentaltheologie

lieferbar (3-5 Tage)

4., vollst. überarbeitet 2002. Buch. 488 S. Hardcover

Friedrich Pustet. ISBN 978-3-7917-1692-3

Format (B x L): 15,7 x 23,3 cm

Gewicht: 965 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Handbücher

Produktbeschreibung

Sätze wie ,das ist mein letztes Wort‘ rufen heute nur noch Kopfschütteln hervor – es sei denn, sie stehen im Testament eines Verstorbenen. Lässt sich angesichts der Relativierung aller Wertvorstellungen, die unserer Gesellschaft bislang Halt zu geben schienen, das ,Ein-für-allemal‘ Jesu Christi überhaupt noch als das Wort eines Lebenden vertreten? Diese Frage stellt sich verstärkt aufgrund des entschiedenen Plädoyers Johannes Pauls II. in der Enzyklika Fides et ratio: Wenn es keinen rational verantwortbaren dritten Weg zwischen abschottenden Fundamentalismus gibt, dann wird nicht nur die Überzeugungskraft der großen monotheistischen Religionen untergraben. Auch der zum Leitprinzip erhobene Dialog selbst verkehrt sich schließlich zum bloßen Gedankenaustausch, dem mit der Wahrheitsfrage der Ernst zwischenmenschlicher Begegnung abhanden kommt.

Die anhaltende lebhafte Diskussion dieses Grundrisses der Fundamentaltheologie machte inzwischen die 4. Auflage nötig. Durch die ÜberSetzung der 3., vollständig überarbeiteten Auflage ins Italienische (2001) erhielt auch die Debatte im romanischen Sprachraum neuen Auftrieb.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...