Erschienen: 31.12.2006 Abbildung von Twardella | Religiös-philosophische Profile | 2006

Twardella

Religiös-philosophische Profile

Positionsbestimmungen jüdischer und islamischer Intellektueller im Säkularisierungsprozess

lieferbar, ca. 10 Tage

2006. Buch. 124 S. Softcover

Olms. ISBN 978-3-487-13294-5

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Produktbeschreibung

Gershom Scholem, Nasr Hamid Abu Zaid, Hans Jonas und Tariq Ramadan – vier Intellektuelle, die auf die Krise, in die ihre Religion – das Judentum und der Islam - durch den allgemeinen Säkularisierungsprozess geraten ist, nicht reagieren, indem sie von ihrer Religion abfallen. Vielmehr versuchen sie alle, an ihrer Religion festzuhalten. Dafür ist es aber notwendig, die Religion zu transformieren und zwar dergestalt, dass sie mit den Bedingungen moderner Gesellschaften kompatibel ist. Die hier versammelten interessanten und hoch aktuellen Studien des Frankfurter Soziologen und Pädagogen Johannes Twardella machen deutlich, welche Bedeutung in diesem Transformationsprozess die jeweiligen religiösen Traditionen haben und wie diese wesentlich dazu beitragen, dass diese vier Intellektuellen zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen gelangen. Ergänzt werden diese Studien durch einen Aufsatz über Franz Rosenzweigs Interpretation des Islam.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...