Neu Erschienen: 18.05.2022 Abbildung von Toepfer / Kipf | Humanistische Antikenübersetzung und frühneuzeitliche Poetik in Deutschland (1450–1620) | 1. Auflage | 2017 | 211 | beck-shop.de

Toepfer / Kipf / Robert

Humanistische Antikenübersetzung und frühneuzeitliche Poetik in Deutschland (1450–1620)

lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht

140,95 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Fachbuch

Buch. Hardcover

2017

594 S. 19 s/w-Abbildungen, 6 Farbabbildungen.

De Gruyter. ISBN 978-3-11-052606-6

Format (B x L): 15,5 x 23 cm

Gewicht: 983 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Frühe Neuzeit; 211

Produktbeschreibung

In der beginnenden Frühen Neuzeit zeichnet sich unter dem Einfluss der humanistischen Bildungsbewegung im Verhältnis zur antiken Literatur ein Umbruch im Vergleich zur mittelalterlichen Antikenrezeption ab: Die Schriften der Autoren des klassischen Altertums werden zum Teil wiederentdeckt, ediert und kommentiert; zahlreiche Übersetzungen werden angefertigt. In der Auseinandersetzung mit dem inhaltlichen und stilistischen Vorbild der antiken Werke ergeben sich in der Volkssprache vielfältige Veränderungen im Literatursystem, die den programmatisch an die antike Literatur anknüpfenden Neuansatz der frühneuzeitlichen Poetik durch Martin Opitz und andere vorbereiten, von diesen aber zugunsten französischer und niederländischer Vorbilder verschwiegen werden. In fünf Sektionen (Übersetzungsreflexion und Sprachbewusstsein, Institutionen und Funktionen, Intermedialität, Poetik und Rhetorik, Literaturvarianten und Gattungstransfer) wird der Beitrag der Übersetzungskultur für die Entwicklung der deutschen Sprache und Literatur der Frühen Neuzeit neu bestimmt.

Topseller & Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...