Erschienen: 30.06.2008 Abbildung von Thöni / Philippovich | Sportökonomik | 2008 | Sozio-ökonomische ex-post Eval... | 6

Thöni / Philippovich

Sportökonomik

Sozio-ökonomische ex-post Evaluierung der Winteruniversiade Innsbruck /Seefeld 2005

lieferbar, ca. 10 Tage

2008. Buch , Buch. 176 S. 43 s/w-Abbildungen, 11 Farbabbildungen, 21 s/w-Tabelle

Kovac. ISBN 978-3-8300-3684-5

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Das Werk ist Teil der Reihe: Sportökonomie in Forschung und Praxis; 6

Produktbeschreibung

Österreich führte mit der Winteruniversiade 2005 in Innsbruck und Seefeld/T. zum 2. Mal die 'Weltwinterspiele der Studierenden' durch. Bereits im Jahre 1968 war dieser Raum Gastgeber einer Winteruniversiade.

Jedenfalls für den deutschsprachigen Veranstaltungsraum gilt, dass eine Winteruniversiade noch nie als 'Hallmark-Event' sozio-ökonomisch evaluiert wurde. Sie wurde auch nie ex-ante und ex-post evaluiert, wobei letztere überhaupt für Sportgroßveranstaltungen nur selten zum Tragen kommen. Eine umfassende Evaluierung des Erwarteten vis á vis dem Erreichten, Letzteres in einem umfassenderen als betriebswirtschaftlichen Sinne, wird zumeist ausgeblendet bzw. nicht erwogen.

Die Winteruniversiade stellt eine dieser Sportgroßveranstaltungen dar, die in ihrer Ausführung 'Innsbruck/Seefeld 2005' zum Untersuchungsobjekt einer umfassenden sozio-ökonomischen Analyse gemacht wurde.

In einem ersten Schritt wurde deshalb eine ex-ante Analyse durchgeführt. Sie sollte wichtige sozio-ökonomische Wirkungen einer derartigen Veranstaltung aufzeigen. Zu diesen Wirkungen zählen beispielsweise auf Seiten der quantitativen Effekte Einkommens-, Beschäftigungs-, Tourismus- und Öffentliche Einnahmeneffekte. Zu den qualitativen Effekten zählen exemplarisch Werbe- und Destinationseffekte, Kandidatur- und Imageeffekte aber auch Bürgerbelastungs- und Touristische Verdrängungseffekte.

In einem zweiten Schritt wurde während der Durchführung der Winteruniversiade im Jänner 2005 eine Befragung zum Zwecke der Vertiefung einzelner Teile, insbesondere des touristischen Teils durchgeführt.

In einem dritten und letzten Schritt wurde eine ex-post Evaluierung durchgeführt. Die ex-post Evaluierung diente der Überprüfung und Ergänzung des ersten Schritts.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...