Erschienen: 13.06.2002 Abbildung von Tarasti | Signs of Music | 2002 | A Guide to Musical Semiotics | 3

Tarasti

Signs of Music

A Guide to Musical Semiotics

lieferbar, ca. 10 Tage

2002. Buch. VIII, 232 S. Softcover

De Gruyter. ISBN 978-3-11-017227-0

Format (B x L): 15,5 x 23 cm

Gewicht: 352 g

In englischer Sprache

Das Werk ist Teil der Reihe: Approaches to Applied Semiotics [AAS]; 3

Produktbeschreibung

Music is said to be the most autonomous and least representative of all the arts. However, it reflects in many ways the realities around it and influences its social and cultural environments. Music is as much biology, gender, gesture - something intertextual, even transcendental. Musical signs can be studied throughout their history as well as musical semiotics with its own background. Composers from Chopin to Sibelius and authors from Nietzsche to Greimas and Barthes illustrate the avenues of this new discipline within semiotics and musicology.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...