Erschienen: 06.08.2021 Abbildung von Ströbel | YOU ARE HERE | 1. Auflage | 2021 | beck-shop.de

Ströbel

YOU ARE HERE

(Deutsch/Englisch/Französisch)

lieferbar (3-5 Tage)

34,00 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Fachbuch

Buch. Softcover

2021

128 S. zahlreiche Farbbabbildungen.

In deutscher, englischer und französischer Sprache

DISTANZ Verlag GmbH. ISBN 978-3-95476-434-1

Format (B x L): 16.3 x 20.9 cm

Gewicht: 313 g

Produktbeschreibung

Was uns Orte erzählen

In ihren konzeptuellen Zeichnungen und multimedialen Installationen befragt Katrin Stro¿bel (geb. 1975 in Pforzheim, lebt und arbeitet in Marseille, Stuttgart und Rabat) architektonische, soziale und urbane Bedingungen der Gegenwart. Der Entstehungsprozess ihrer Arbeiten ist ortsgebunden und erfordert intensive Recherchen vor Ort, die dann in Zeichnungen, Fotografien und raumgreifenden - oft auch performativen - Installationen mu¿nden. Neben der Beschaffenheit eines Raums, seiner Geschichte und Funktion geht es Stro¿bel um die sozialen Parameter, die den Ort definieren, und die Machtstrukturen oder gesellschaftlichen Verhältnisse, die in diesen eingeschrieben sind. Die Auszeichnung mit dem Hans- Molfenter-Preis 2019 der Landeshauptstadt Stuttgart war ju¿ngst Anlass fu¿r die Realisierung der Arbeit Vom Beru¿hren und Begreifen im langgestreckten Korridor des Sammlungsbereichs des Kunst- museum Stuttgart. Stro¿bel lud die Museumsmitarbeiter*innen ein, u¿ber ihre täglichen Handlungen zu sprechen und auf einer 25 Meter langen Wandfläche mithilfe von Spurensicherungspulver zu zeichnen. Das Beru¿hren und Sichtbarmachen der Spuren sonst "unsichtbarer" Mitarbeiter*innen des Kunstbetriebs gewinnt vor dem Hintergrund des allgemein gu¿ltigen Beru¿hrungsverbots im Ausstellungsraum und den neuen durch die Coronapandemie bedingten Abstandsregeln an zusätzlicher Relevanz.

you are here versammelt Stro¿bels ku¿nstlerische Reflexionen zu den Geschichten, Funktionen und gesellschaftlichen und politischen Zusammenhängen der Produktions- und Präsentationsorte ihrer Werke. Die Monografie zeigt ihren Ansatz, Zeichnung als kommunikatives Mittel zwischen Gesellschaften und Klassenstrukturen einzusetzen. Mit einem Vorwort von Ulrike Gross und einem Gespräch zwischen der Ku¿nstlerin und Kuratorin Anne Vieth.


The Stories That Places Tell

Katrin Stro¿bel's (b. Pforzheim, 1975; lives and works in Marseille, Stuttgart, and Rabat) conceptual drawings and multimedia installations scrutinize the architectural, social, and urban realities that shape contemporary life. The genesis of her works is site-specific and requires extensive local research, which she then translates into drawings, photographs, and sprawling-and, in many instances, performative-installations. Stro¿bel is interested in the complexion of a space, its history and function, as well as the social parameters that define the place and the power structures or relations between communities that are encoded in it. Most recently, the artist's receipt of the 2019 Hans-Molfenter-Preis of the State Capital of Stuttgart was the occasion for the realization of her work Vom Beru¿hren und Begreifen (On Touching and Grasping) in the long hallway of the Kunstmuseum Stuttgart's collection division. Stro¿bel invited the museum's team to discuss their daily chores and to draw on an 80-foot-long wall using fingerprint powder. The deliberate act of touching and revealing the traces of art-world staffers who would otherwise be "invisible" takes on particular relevance in light of the general prohibition on touch in exhibition settings and the new social distancing rules introduced in response to the coronavirus pandemic.

you are here collects Stro¿bel's creative reflections on the histories, functions, and social and political contexts of the places where her art comes into being and is presented. The monograph sheds light on her approach, in which drawing serves as a medium of communication between societies and class structures. With a preface by Ulrike Gross and a conversation between the artist and the curator Anne Vieth.

Top-Produkte dieser Kategorie

Unsere Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...