Erscheint vsl. 2023 Abbildung von Stachel | Philosophie im multiethnischen Milieu | 1. Auflage | 2023 | beck-shop.de

Stachel

Philosophie im multiethnischen Milieu

Bernard Bolzano und das philosophische Denken in Zentraleuropa

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Softcover

2023

300 S.

Studien Verlag. ISBN 978-3-7065-1849-9

Format (B x L): 15,6 x 23,4 cm

Produktbeschreibung

Der Prager Philosoph, Theologe und Mathematiker Bernard Bolzano (1781-1848) wird zunehmend als bedeutsamer Vorläufer wesentlicher Strömungen der modernen analytischen Philosophie, Semiotik und Mathematik anerkannt. Während Bolzano selbst im Jahr 1819 aus politischen Gründen von seinem Prager Lehrstuhl entfernt wurde, wurden seine Theorien - angereichert durch Herbartianisches Gedankengut - durch Schüler und Mitarbeiter zu wesentlichen Leitideen des höheren Bildungssystems in der Habsburgermonarchie erhoben und beeinflussten Generationen von zentraleuropäischen Intellektuellen. Mit seiner Distanzierung von Kant und der Philosophie des deutschen Idealismus wurde Bolzano zu einem der Begründer einer eigenständigen philosophischen Entwicklung in Österreich, die bis in die Theorien des "Wiener Kreises" nachwirkte; sein Beharren auf strikter Trennung von Logik und Psychologie bereitete den Boden für den Aufschwung der empirischen Psychologie und wirkte bis zu Sigmund Freud nach; seine Überlegungen zur Ästhetik erlangten - vermittelt durch Robert Zimmermann und Eduard Hanslick - fundamentalen Einfluss auf die Ausprägung der kunstwissenschaftlichen Disziplinen in Österreich.
Bolzanos strikter erkenntnistheoretischer Objektivismus, durch den das konkrete Subjekt mit seinen sozialen und kulturellen Prägungen aus dem Erkenntniszusammenhang methodisch eliminiert wurde - eine Auffassung, die auch in Bolzanos politischen Schriften ihre Entsprechung findet -, machte seine Überlegungen nicht nur für den von Nationalitätenkonflikten erschütterten Vielvölkerstaat besonders attraktiv, er begründet auch die aktuelle Einschätzung Bolzanos.
Basierend auf der eigenständigen Entwicklung der Philosophie in Österreich widmet sich Peter Stachel der Persönlichkeit Bernard Bolzano und seiner Beurteilung in der Philosophiegeschichte. Das Besondere dabei ist zum einen die notwendige Einbettung in das Bildungssystem und die Philosophie im Königreich Ungarn und zum anderen das Aufzeigen von Brüchen und Kontinuitäten zwischen Bolzano und der österreichischen Philosophietradition.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...