Erschienen: 31.08.2012 Abbildung von Smole | Was geschieht mit dem Euro? | 2012 | Kann die Stabilität der Wirtsc...

Smole

Was geschieht mit dem Euro?

Kann die Stabilität der Wirtschafts- und Währungsunion weiterhin gewährleistet werden?

lieferbar (3-5 Tage)

2012. Buch. 44 S. Softcover

Bachelor + Master Publishing. ISBN 978-3-86341-298-2

Format (B x L): 15,5 x 22 cm

Gewicht: 85 g

Produktbeschreibung

Dieses Buch ist in drei Kapitel unterteilt und behandelt dabei unter anderem zwei Themen, die seit dem Beginn der Krise im Jahr 2007/2008 in den Medien schon so oft diskutiert und breitgetreten wurden, dass die Reaktionen der Bevölkerung alles von Resignation über Verunsicherung bis hin zu Wut beinhalten. Diese Themen sind der Euro und der US-Dollar als Leitwährung.
In den Medien wird immer wieder von einer Euro-Krise berichtet, doch von wem geht diese Aussage aus? Befinden wir uns wirklich in einer Euro-Krise? Dass es nicht ganz so einfach ist, wird in diesem Buch aufgezeigt. Deshalb werden einerseits verschiedene Gründe für die derzeitige Krise und andererseits gesetzte Maßnahmen der Europäischen Union, um ein erneutes Aufkommen einer Krise zu verhindern, erörtert. Fragen, die in diesem Zusammenhang aufgeworfen und beantwortet werden, sind folgende: Befinden wir uns in einer Fiskalkrise? Handelt es sich um einen Fehler des Integrationsprozesses? Befinden wir uns in einer Krise des Finanzmarktkapitalismus? Welchen Einfluss hat die Finanzoligarchie? Entwickeln wir uns in Richtung einer Transferunion?
Das zweite Hauptthema ist dem US-Dollar als Leitwährung und somit der Weltwährungsordnung gewidmet. Hierbei werden sowohl Euro und Dollar, Europäische Zentralbank und Federal Reserve System als auch Internationaler Währungsfonds und Europäischer Währungsfonds gegenübergestellt. Des Weiteren werden Gründe für das Halten und den rapiden Anstieg von Währungsreserven aufgezeigt. Auch pro und contra von festen und flexiblen Wechselkursen werden diskutiert. Im Zusammenhang mit der Weltwährungsordnung werden ebenfalls die Sonderziehungsrechte und der wieder neu aufgegriffenen Idee Keynes‘ International Clearing Union und der fiktiven Währung Bancor beschrieben.
Das Erste dieser eingangs erwähnten drei Kapitel ist die Geschichte des Finanzsystems. Dieses erläutert die Hintergründe und Handlungsweisen des Goldstandards und des Währungssystems von Bretton Woods. Es werden zusätzlich noch Ideen und Gedanken der Klassik, der Neoklassik und des Keynesianismus vorgestellt.
Der Leserin / dem Leser dieses Buches werden neue Sichtweisen auf die Europäische Union, den Euro und den US-Dollar veranschaulicht.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...