Erschienen: 31.08.2016 Abbildung von Singer | Arme adlige Frauen im Deutschen Kaiserreich | 1. Auflage | 2016 | 5 | beck-shop.de

Singer

Arme adlige Frauen im Deutschen Kaiserreich

lieferbar (3-5 Tage)

Buch. Hardcover

2016

XIV, 452 S.

Mohr Siebeck. ISBN 978-3-16-154380-7

Format (B x L): 16,8 x 23,3 cm

Gewicht: 809 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Bedrohte Ordnungen; 5

Produktbeschreibung

Adel und Armut - diese beiden Begriffe scheinen nicht zusammenzupassen. Wer an Adel in der Zeit des Kaiserreichs denkt, assoziiert zumeist Schlösser, weitläufigen Landbesitz, rauschende Bälle, auf denen elegante Damen in prächtigen Kleidern mit schneidigen Gardeoffizieren tanzen. Der Adel gilt als Elite - und zwar besonders für die Zeit vor 1914, die im Rückblick oft gleichsam als seine letzte Blütezeit erscheint. Dabei handelt es sich aber um ein unvollständiges Bild adliger Lebenswirklichkeiten im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Johanna M. Singer zeigt einen anderen Teil der Geschichte des Adels im Kaiserreich, der wenig bekannt ist und der fernab von mondänem Lebensstil und politischem Einfluss stattfand. Die Autorin geht Ursachen, Ausprägungen und Bewältigungsstrategien weiblicher Armut im Adel nach und fragt danach, wie die Frauen selbst und ihre Familien, aber auch Standesgenossen und staatliche Stellen mit diesem Phänomen umgingen.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...