Erschienen: 01.01.1993 Abbildung von Schulze | Churer Weltgerichtsspiel | 1993

Schulze

Churer Weltgerichtsspiel

Nach der Handschrift des Staatsarchivs Graubünden Chur Ms. B 1521

lieferbar (3-5 Tage)

1993. Buch. 132 S. Softcover

Erich Schmidt. ISBN 978-3-503-03047-7

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 200 g

Produktbeschreibung

Die Edition des Churer Weltgerichtsspiels macht den vollständigen Text eines 1517 in Chur aufgeführten geistlichen Dramas erstmals zugänglich. Es handelt sich um die erweiterte Bearbeitung eines in der Schweiz entstandenen und im 15. Jahrhundert mehrfach überlieferten Spiels, das die Szenerie des Jüngsten Gerichts ins Zentrum rückt. Im Vergleich zu den verwandten bisher publizierten Weltgerichtsspielen stellt es einen erweiterten Formtyp dar. Es markiert mit allegorischen Figuren und Szenen eine besondere Station in der Geschichte des geistlichen Dramas und weist auf spätere Dramenformen des 16. Jahrhunderts voraus. Eine Einleitung beschreibt die Eigenarten des Churer Spiels und ordnet es in die Tradition der Weltgerichtsspiele ein. Dem Textverständnis dienen kommentierende Anmerkungen und Sacherklärungen. Auch Verweise auf Voraussetzungen und Traditionszusammenhänge eschatologischer Vorstellungen und Motive fehlen nicht. Der handschriftennah wiedergegebene Text kann als dramatische Form zwischen geistlichem Spiel und Moralität, als Gestaltung eines eschatologischen Themas, als Zeugnis heilsdidaktischer Praxis und als schreibsprachliches Dokument betrachtet werden.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...