Erschienen: 28.02.2003 Abbildung von Schulz | Rhetorik im Zeichen sprachlicher Transparenz | 2003

Schulz

Rhetorik im Zeichen sprachlicher Transparenz

Racine - Lessing

lieferbar (3-5 Tage)

2003. Buch. 228 S. Softcover

w.e.b. Universitätsverlag. ISBN 978-3-935712-25-5

Format (B x L): 16 x 23 cm

Das Werk ist Teil der Reihe: Aufklärungsforschung; 3

Produktbeschreibung

Ausgehend von Foucaults Leitgedanken der Sprachtransparenz fragt die Studie nach dem Status von Rhetorik und Literatur im 17. und 18. Jahrhundert. Zunächst werden theoretische Referenztexte der französischen Klassik untersucht auf den Status der Affekte und ihrer Ausdrucksmittel, namentlich der Metapher, um dann, exemplarisch an Racine als Tragödienautor, die Möglichkeiten und Grenzen von Literatur im Rahmen des klassischen Diskurses aufzuzeigen. Der zweite Teil der Arbeit öffnet die Perspektive auf das 18. Jahrhundert. An die Analyse von Lessings Theorien des Theaters schließt sich auch hier ein close reading seiner zentralen Dramen an. So entsteht komparatistisch eine kritische Sicht auf den "âge classique" und die Frage von dessen epistemologischer Homogenität.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...