Erschienen: 29.03.1990 Abbildung von Schröder | Die »Ackermann«-Handschriften E (clm 27063) und H (cgm 579) | 1990

Schröder

Die »Ackermann«-Handschriften E (clm 27063) und H (cgm 579)

Faksimiles, Transkription und bereinigteTexte mit kritischem Apparat

lieferbar, ca. 10 Tage

1990. Buch. 196 S. 55 s/w-Abbildungen. Hardcover

Reichert Verlag. ISBN 978-3-88226-430-2

Format (B x L): 19 x 28 cm

Gewicht: 1400 g

Produktbeschreibung

Der kurz nach 1400 entstandene „Ackermann aus Böhmen“, der bedeutendste frühneuhochdeutsche Prosatext, ist schlecht überliefert. Die besten Handschriften, E und H, sind in der Bayerischen Staatsbibliothek erhalten und werden hier erstmals zugänglich gemacht. Werner Schröder hat sie nicht nur transkribiert, er hat die Texte auch mit einem kritischen Apparat versehen, der die Varianten aller wichtiger Handschriften verzeichnet. Die Edition bietet den Ackermann-Text in seiner ursprünglichen Gestalt, Lücken konnten anhand von Parallelhandschriften zuverlässig geschlossen werden.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...