Erschienen: 15.09.1996 Abbildung von Werteingrenzung und Bewertung von Devisenoptionen | 1996 | 13

Werteingrenzung und Bewertung von Devisenoptionen

lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht

1996. Buch. xxx, 425 S. 1 s/w-Abbildung, Bibliographien. Softcover

Deutscher Universitätsverlag. ISBN 978-3-8244-0307-3

Gewicht: 584 g

Produktbeschreibung

Beim Handel mit Haupthandelsfremdwährungen existieren traditionell drei verwandte Märkte: der Eurogeldmarkt, der Devisenkassamarkt und der Devisenterminmarkt. Aufgrund der Aktivitäten von Arbitrageuren sind diese Märkte miteinander verbunden; die Gleichgewichtsbedingung zwischen diesen Märkten ist bekannt. Mit der Einführung von Devisenoptionen kommt ein vierter Markt, der Devisenoptionsmarkt, hinzu. Bei der neuen Marktkonstellation ist der Preisbildungsprozeß komplizierter: Die Teilnehmer auf jedem dieser Märkte bestehen aus Hedgers, Spekulanten, Traders, Marketmakers und Arbitrageuren. Jeder von ihnen beeinflußt auch die Preise auf den anderen Märkten. Für jeden Marktteilnehmer auf dem Devisenoptionsmarkt ist es deshalb erforderlich, sich über den "Wert" der betreffenden Option im Klaren zu sein. Diese Arbeit setzt sich mit den Werten von Devisenoptionen aus der Sicht eines Arbitrageurs auseinander und berücksichtigt dabei verschiedene Optionsarten bzw. -typen.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...