Erschienen: 08.03.2004 Abbildung von Scholten | Gentherapie statt Psychotherapie? | 2004 | Kein Abschied vom Sozialen!

Scholten

Gentherapie statt Psychotherapie?

Kein Abschied vom Sozialen!

lieferbar, ca. 10 Tage

2004. Buch. 137 S. Softcover

Dgvt Verlag. ISBN 978-3-87159-046-7

Format (B x L): 16.5 x 24.2 cm

Gewicht: 285 g

Produktbeschreibung

Dieses Buch thematisiert die möglichen Auswirkungen der Genforschung auf die Sozialwissenschaften - insbesondere die Psychologie. Die neuesten Beiträge aus der Humangenetik belegen, dass sich der alte Streit, ob vor allem die Gene oder die Umwelt unser Verhalten prägen, sich in seiner alten Form erledigt hat: Es gibt keinen genetischen Determinismus - der reduktionistische Ansatz mit monokausalen Erklärungsmustern erweist sich als ein Zerrbild der Medien. Somit wächst der klinischen Psychologie, Psychotherapie und Beratung die Aufgabe zu, mit Blick auf die eigene Geschichte, die gesellschaftlichen Heilserwartungen an die Ergebnisse der Genforschung zu entzaubern. Gleichzeitig sind neue Beratungsmethoden erforderlich, um Menschen zu befähigen, das genetische Wissen, aber auch das Nicht-Wissen, für sich zu nutzen.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...