Erschienen: 28.04.2015 Abbildung von Schönfelder | Europäische Zentralbank vs. Federal Reserve: Zwei Notenbanken und ihre unkonventionellen Maßnahmen nach der Finanzkrise 2007 | Erstauflage | 2015

Schönfelder

Europäische Zentralbank vs. Federal Reserve: Zwei Notenbanken und ihre unkonventionellen Maßnahmen nach der Finanzkrise 2007

lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht

Erstauflage 2015. Taschenbuch. 92 S. Softcover

Diplomica Verlag. ISBN 978-3-95934-574-3

Format (B x L): 15,5 x 22 cm

Produktbeschreibung

Dieses Buch beschäftigt sich mit den zwei größten Zentralbanken der Welt – der Europäischen Zentralbank einerseits und der Federal Reserve andererseits. Neben den Grundlagen der Geldtheorie wird auf die unterschiedlichen Strukturen, Ziele und eingesetzten Instrumente der beiden Notenbanken eingegangen. Seit Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2007 greifen sowohl die EZB als auch die Fed auf sogenannte „unkonventionelle“ Maßnahmen zurück um die Erreichung ihrer festgelegten Ziele zu gewährleisten. Dabei setzten beide Notenbanken auf eine sehr expansive Geldpolitik, wobei die Federal Reserve mit Quantitative Easing und die Europäische Zentralbank mit Credit Easing versuchen einen Weg aus der Krise zu finden. Im weiteren Verlauf dieser Studie werden zunächst die geldpolitischen Übertragungswege genauer analysiert, deren Funktionieren für einen reibungslosen Transmissionsmechanismus der geldpolitischen Instrumente unabdingbar ist. Anschließend erfolgt eine genaue Erörterung der verschiedenen unkonventionellen Maßnahmen, die von den beiden Notenbanken zur Bewältigung der Krise eingesetzt wurden. Die abschließende Analyse widmet sich den erzielten Erfolgen, aber auch Risiken die durch diese Zentralbankeninterventionen hervorgerufen wurden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...