Erschienen: 17.12.2007 Abbildung von Schönberger | Unterschiede und Gemeinsamkeiten des zivilprozessualen und des strafprozessualen Arrestes | 2007 | 207

Schönberger

Unterschiede und Gemeinsamkeiten des zivilprozessualen und des strafprozessualen Arrestes

lieferbar (3-5 Tage)

2007. Buch. 232 S. Softcover

Duncker & Humblot. ISBN 978-3-428-12270-7

Format (B x L): 15,7 x 23,3 cm

Gewicht: 310 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Schriften zum Prozessrecht; 207

Produktbeschreibung

Die wirtschaftlichen Folgen des dinglichen Arrestes, im Rahmen dessen auf das gesamte gegenwärtige und zukünftige Vermögen des Beschuldigten zugegriffen werden kann, sind für den Beschuldigten mitunter erheblich, häufig sogar existenzbedrohend. Nicht selten werden bereits im Ermittlungsverfahren strafprozessuale Arreste in Millionenhöhe in das Vermögen des Beschuldigten angeordnet und vollzogen.

Matthias Schönberger verfolgt das Ziel, den bisher vernachlässigten strafprozessualen Arrest nicht nur ins Blickfeld der Ermittler, sondern auch der übrigen Jurisprudenz zu rücken. Er vergleicht den strafprozessualen Arrest mit dem Arrest in der zivilprozessualen Zwangsvollstreckung und löst zahlreiche praxisrelevante Einzelfragen. Schwerpunkte bilden Zurückgewinnungshilfe, Gewinnabschöpfung, Rechtsmittel gegen den Arrest sowie der vollstreckungsrechtliche Zugriff auf arrestiertes Vermögen. Der Autor konstatiert im Ergebnis, dass der Arrestbetroffene im Strafverfahren in vielen Fällen schlechter gestellt ist als im Zivilverfahren.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...