Erschienen: 29.04.1997 Abbildung von Schockert / Mellis | Qualitätssoftware durch Kundenorientierung | 1997 | Die Methode Quality Function D...

Schockert / Mellis

Qualitätssoftware durch Kundenorientierung

Die Methode Quality Function Deployment (QFD): Grundlagen, Praxis und SAP® R/3® Fallbeispiel

lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht

1997. Buch. xvi, 270 S. 53 s/w-Abbildungen, Bibliographien. Softcover

Vieweg+Teubner Verlag. ISBN 978-3-528-05577-6

Format (B x L): 17 x 24,4 cm

Gewicht: 504 g

Das Werk ist Teil der Reihe: XBusiness Computing

Produktbeschreibung

Unzufriedene Kun­ Aktuelle Untersuchungen zeigen es immer wieder: Die Kun­ den zwingen zum den in Deutschland sind mit ihren Anbietern von Produkten Handeln oder Dienstleistungen unzufriedener denn je. Dies gilt insbe­ sondere für die Softwarebranche, und zwar unabhängig da­ von, ob individuell belieferte Fachabteilungen oder Käufer von Standardsoftware befragt werden. Die Planung von Software­ produkten wird häufig weniger an den Wünschen der Kunden als vielmehr am technisch Machbaren ausgerichtet, obwohl be­ kanntlich gerade die frühen Aktivitäten im Entwicklungspro­ zeß alle weiteren Arbeiten entscheidend beeinflussen. Praxisgerechte Me­ Es sind aber auch erfreuliche Entwicklungen zu beobachten. thoden sind gefordert Immer mehr softwareentwickelnde Organisationen messen hoher Kundenzufriedenheit im Rahmen ihrer strategischen Planung oder beim Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems höchste Bedeutung bei. Die Kunden und die Befriedigung ihrer Bedürfnisse werden als wesentliche Faktoren für die Sicherung der Unternehmungsexistenz erkannt. Wenn trotzdem Kunden­ unzufriedenheit entsteht, dann liegen die Ursachen oftmals in zwei Bereichen. Zum einen existieren psychologische Schran­ ken, wie beispielsweise der prinzipielle Widerstand gegen Ver­ änderungen jeglicher Art, der fehlende Wille der Mitarbeiter zur Auseinandersetzung mit den Kunden bzw. die mangelnde Bereitschaft der Kunden, ihren Beitrag für kundengerechte Software zu leisten, oder einfach mangelnde Fähigkeiten zur Teamarbeit. Zum anderen fehlt es jedoch oft weniger am guten Willen der Beteiligten, sondern vielmehr an praxisgerechten Methoden zur Umsetzung der Kundenorientierung.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...