Erschienen: 13.11.2015 Abbildung von Schneider / Chemnitzer Morgenpost | Chemnitz | 1. Auflage | 2015 | beck-shop.de

Schneider / Chemnitzer Morgenpost

Chemnitz

Eine Zeitreise zwischen 1840 und heute

sofort lieferbar!

10,00 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Fachbuch

Buch. Hardcover

2015

169 S.

DDV Edition. ISBN 978-3-943444-50-6

Format (B x L): 22.5 x 22.6 cm

Gewicht: 842 g

Produktbeschreibung

Chemnitz - gestern und heute. Wo war das nur? Wer schöne alte Bilder von Chemnitz sieht, stellt sich die Frage unweigerlich.
Der Fund eines seltenen historischen Exemplars von "Sachsen in Bildern" des Publizisten Friedrich Georg Wieck war Ausgangspunkt dieser ungewöhnlichen Wiederauflage.
Ein historischer Schatz wartete - äußerlich unscheinbar wie ein altes Fotoalbum - in einem Chemnitzer Antiquariat auf seine Entdeckung: "Sachsen in Bildern" heißt das Buch aus dem Jahr 1841, herausgegeben von Georg Friedrich Wieck, das in einmaliger Weise das Leben in der Stadt Chemnitz zur Zeit des Biedermeier beschreibt und mit detailreichen Lithografien illustriert. Eine komplette Ausgabe von "Sachsen in Bildern" ist heute so selten, dass bisher nicht einmal das Chemnitzer Schlossbergmuseum über ein Exemplar verfügte.

Den Bücherschatz stöberten glücklicherweise nicht geschäftstüchtige Kenner auf - die ihn womöglich in gewinnbringende Einzelbilder zerlegt und so zerstört hätten - sondern der engagierte Chemnitzer Historiker Sandro Schmalfuß. Er fand in der Journalistin Daniela Klose eine ebenso geschichtsbegeisterte Mitstreiterin, die nach einem Weg suchte, dieses Buch zu erhalten und öffentlich zugänglich zu machen.
Die Chemnitzer Morgenpost erwarb "Sachsen in Bildern" Ende 2014 mit dem Ziel, es mit möglichst vielen Menschen zu teilen, bevor es als Dauerleihgabe seinen Platz im Schlossbergmuseum findet. So erschienen zunächst besonders interessante Textausschnitte und Abbildungen in der Chemnitzer Morgenpost. Schnell stand fest, dass daraus mehr werden muss.

Zwar gibt es geschichtsinteressierte und kundige Chemnitzer, die sich quasi blind in den Straßen der alten Industriestadt orientieren können - doch für die meisten ist es überraschend, zu sehen, welche Orte heute zu den von Wieck beschriebenen Abbildungen gehören. Folglich entstand die Idee, Wiecks Buch nicht als pure Wiederauflage zu veröffentlichen, sondern den alten Bildern moderne Stadtansichten von Chemnitz gegenüberzustellen. Der Fotograf Peter Zschage und die Morgenpost-Redakteurin Mandy Schneider begaben sich auf Motivsuche.

Top-Produkte dieser Kategorie

Unsere Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...