Erschienen: 23.10.2016 Abbildung von Schmidt | Theater, Krise und Reform | 2016 | 2016 | Eine Kritik des deutschen Thea...

Schmidt

Theater, Krise und Reform

Eine Kritik des deutschen Theatersystems

2016 2016. Buch. xii, 465 S. 17 s/w-Abbildungen, 11 Farbabbildungen, 11 Farbtabellen, Bibliographien. Softcover

Springer VS. ISBN 978-3-658-02910-4

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 617 g

Produktbeschreibung

Theater, Krise und Reform gibt einen Überblick über die aktuelle Situation der deutschen Theater, ihrer Krisen und Entwicklungsoptionen. Es beschreibt den Übergang vom hierarchisch organisierten Intendantenmodell zu einem Ensemblemodell mit einer modernisierten Unternehmenskultur und einer festen Einbindung der Ensembles in alle wichtigen Entscheidungen. Im ersten Teil wird das öffentlich finanzierte Theatersystem mit seinen chronischen Ungleichgewichten untersucht: Überproduktion, Finanzierungskrise, sinkende Legitimation und hierarchische Strukturen, mit dem Intendanten als Emblem eines veralteten Organisationsprinzips. Auf Basis von Veränderungspotentialen werden Reformen in der Leitung (Direktorium), Organisation (Matrix) und im Produktions- und Spielbetrieb entwickelt und vorgeschlagen. Der Inhalt• Krisen und Ungleichgewichte im öffentlichen deutschen Theatersystem • Die Krise der Struktur, der Organisation und der Unternehmenskultur des Theaters • Intendanz versus Direktorium, Intendanten- versus Ensemblemodell • Lösungsansätze für ein neues, zukunftsfähiges Theatersystem • Ein Change Management Modell für das Theater Die ZielgruppenStudierende und Alumni aller Studiengänge in den Bereichen Kulturmanagement, Kultur-, Theater- und Musikwissenschaften, sowie Lehrende, Journalisten, Kulturbeamte, Mitarbeiter von Theatern und Enthusiasten, die sich für die Organisation und die Struktur der Theaterbetriebe interessieren. Der AutorThomas Schmidt ist Professor und Direktor des Studiengangs Theater und Orchestermanagement in Frankfurt sowie Fellow am Department of Visual and Environmental Studies der Harvard University. Von 2003 bis 2011 war er geschäftsführender Direktor, bis 2013 Intendant des Deutschen Nationaltheaters Weimar. Sein Buch Theatermanagement – Eine Einführung erschien 2012.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...