Erschienen: 11.03.2019 Abbildung von Schmidt | Das japanische Saiban’in System und das deutsche Schöffensystem | 2019 | Eine Darstellung der Laienbete... | 7

Schmidt

Das japanische Saiban’in System und das deutsche Schöffensystem

Eine Darstellung der Laienbeteiligung im japanischen Strafverfahren und zugleich eine rechtsvergleichende Untersuchung des deutschen Schöffensystems.

lieferbar (3-5 Tage)

2019. Buch. 250 S. Softcover

Duncker & Humblot. ISBN 978-3-428-15655-9

Format (B x L): 15,7 x 23,3 cm

Gewicht: 385 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Schriften zum Strafrechtsvergleich; 7

Produktbeschreibung

Am 21.05.2009 trat in Japan das sog. 'Gesetz zur Beteiligung von Laienrichtern am Strafverfahren' in Kraft. Seitdem finden in Japan zum ersten Mal seit den 1940er Jahren Strafverfahren statt, bei denen Bürger in einer einzigartigen Mischform zwischen Jury- und Schöffensystem zusammen mit Richtern sowohl über die Schuld-, als auch über die Straffrage entscheiden. Die Arbeit verfolgt zwei Ziele: Hauptaugenmerk liegt auf einer umfassenden Darstellung der japanischen Rechtslage unter Auswertung des japanischen Schrifttums. Hierbei erfolgt ebenfalls eine allgemeine Darstellung des japanischen Strafverfahrensrechts, um das Saiban’in System im Gesamtkontext verstehen zu können. Im Anschluss erfolgt der Bericht eines vom Verfasser am Distriktgericht Tokios beobachteten Saiban’in Verfahrens. Im zweiten Teil der Arbeit werden das deutsche Schöffensystem und das japanische Saiban’in System rechtsvergleichend untersucht.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...