Erschienen: 13.02.2017 Abbildung von Schaub | Geschichte des römischen Ägypten | 2017 | Von der Eroberung unter Octavi...

Schaub

Geschichte des römischen Ägypten

Von der Eroberung unter Octavian / Augustus bis zu Diocletian

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Hardcover

2017

244 S.

VML Verlag Marie Leidorf. ISBN 978-3-86757-014-5

Format (B x L): 16.4 x 24.1 cm

Gewicht: 678 g

Produktbeschreibung

Die Provinz Ägypten war ein Sonderfall mit ritterlichem Präfekt, Betretungsverbot für Senatoren, ptolemäischen Amtstiteln, Mangel an Munizipalstrukturen sowie eigenem Kalender und eigener Währung, die erst von Diocletian angeglichen wurden. Historisch bietet es mit Papyri und Ostraka einzigartige Quellen, aber es blieb eine periphere Region wie an den seltenen Kaiserbesuchen und daran zu erkennen ist, daß es nie Schauplatz von Thronkämpfen wurde. Andererseits war das im Hinblick auf die jährliche Nilflut organisierte Land als Kornkammer und Handelsdrehscheibe von ungeheurer ökonomischer Bedeutung. Die römische Epoche gliedert sich in vier ungleich lange Perioden, die julisch-claudische bis flavische Dynastie, das 2. Jh. mit den Adoptivkaisern und Commodus, die Zeit der Severer 193-235 sowie die Phase der Soldatenkaiser und Tetrarchie mit der kurzzeitigen, aber folgenreichen Besetzung durch das Palmyrenische Reich um 270 und dem großen Aufstand 297/8. Dieser war einer Wirtschaftskrise, hoher Steuerlast, Liquiditätsproblemen infolge der Münzreform und verminderter Militärpräsenz geschuldet und endete mit der Rückeroberung Alexandrias durch Rom. The province of Egypt was a special case with an equestrian prefect, no access for senators, Ptolemaic titles, a lack of municipal structures and its own calendar and currency, which were only assimilated by Diocletian. Historically, Egypt benefits from unique sources such as papyri and ostraca, but it remained a peripheral region as can be seen from the rarity of visits by emperors and the fact that it never became the scene of fighting over the throne. On the other hand, the country wholly organised around the annual Nile flood was of outstanding economic significance as a granary and trading hub. Its Roman period can be divided into four stages of different duration, the Julio-Claudian and Flavian dynasties, the 2nd century with the Adoptive Emperors and Commodus, the Severan dynasty of A.D. 193-235, and the phase of the Barracks Emperors and the Tetrarchy with the brief, but momentous occupation by the Palmyrene Empire around 270 and the big revolt of 297/8. The latter was owed to economic crisis, heavy tax burdens, liquidity problems in the aftermath of the monetary reform, and a reduced military presence. It ended with the recapture of Alexandria by Rome.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...