Erschienen: 16.02.2011 Abbildung von Schäfer | Irritierende Fremdheit: Bildungsforschung als Diskursanalyse | 1. Auflage | 2011 | beck-shop.de

Schäfer

Irritierende Fremdheit: Bildungsforschung als Diskursanalyse

lieferbar (3-5 Tage)

Buch. Softcover

1. Aufl. 2011. 2011

326 S

Schöningh. ISBN 978-3-506-77103-2

Gewicht: 530 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Einzeltitel Wissenschaft

Produktbeschreibung

Die Frage des Verhältnisses von Bildungstheorie und Bildungsforschung stellt eine aktuelle Herausforderung dar. Das hier entwickelte Verfahren der Diskursanalyse wird als Möglichkeit verstanden, die Fronten einer kategorialen Möglichkeitsreflexion und einer empirischen Wirklich-keitsproduktion, von Bildungstheorie und Bildungsforschung zu unterlaufen.

Untersucht werden wechselseitige Fremdheitserfahrungen von Touristen und Einheimischen im Land der Dogon (Mali). Dabei kommt die Bildungskategorie ebenso auf den Prüfstand wie die Vorstellung einer identifizierbaren und rationalisierbaren Wirklichkeit: Eigenes und Fremdes werden zum Problem. Zwischen der Heterogenität individueller Performativität und der hegemonialen Ordnung des Sagbaren, die die analysierten Erfahrungsdiskurse strukturieren, öffnet sich ein (nur) möglicher Raum der Themati-sierung von 'Bildung'.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...