Erschienen: 31.05.2004 Abbildung von Ruschenbusch | Die frühen römischen Annalisten | 2004

Ruschenbusch

Die frühen römischen Annalisten

Untersuchungen zur Geschichtsschreibung des 2. Jahrhunderts v. Chr.

lieferbar (3-5 Tage)

2004. Buch. 154 S. Softcover

Harrassowitz. ISBN 978-3-447-05015-9

Format (B x L): 17 x 24 cm

Gewicht: 250 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Philippika; 2

Produktbeschreibung

Die Texte früher römischer Annalisten (etwa 200–120 v.Chr.) sind nur fragmentarisch erhalten, und wenn man danach fragt, was jeder einzelne von ihnen erzählt hat und wie, dann bleibt das Bild undeutlich, besonders für die Zeit von 509 bis 282. Nun haben aber alle denselben Gegenstand behandelt, die römische Geschichte von der Gründung der Stadt (753) bis auf ihre Zeit, so dass es sich geradezu aufdrängt, sie als Einheit zu betrachten. Nimmt man dann noch die Annalen des Ennius hinzu und die anonymen Berichte aus den frühen Annalisten bei Polybios und Livius und schließlich noch Claudius Quadrigarius und Diodor, die beide frühe Annalisten als Vorlage haben, so steht reichlich Material zur Verfügung, um eine konkrete Vorstellung von der frühen Annalistik zu gewinnen.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...