Erschienen: 29.01.2014 Abbildung von RUP - Recht und Politik | 54. Auflage | 2020 | beck-shop.de

RUP - Recht und Politik

Vierteljahreshefte für Rechts- und Verwaltungspolitik

lieferbar, ca. 10 Tage

69,90 €

inkl. Mwst.

In den Warenkorb Auf die Merkliste

Jahrespreis Print mit einem Onlinezugang für Privatbezieher, zzgl. 9,30 € Versandkosten (D)

 

Kündigungsfrist: 6 Wochen vor Jahresablauf

 

52,43 €

inkl. Mwst.

In den Warenkorb Auf die Merkliste

Jahrespreis Print für Studenten (einen Nachweis bitte als Anhang im Kundenservice-Formular übermitteln), zzgl. 9,30 € Versandkosten (D)

 

Kündigungsfrist: 3 Monate vor Jahresablauf

 

Fachzeitschrift

Zeitschrift. Geheftet

Erscheinungsweise: vierteljährlich

56. Jahrgang. 2020

Duncker & Humblot. ISSN 0344-7871

Produktbeschreibung

Bundesjustizministerin Brigitte Zypries schrieb aus Anlass des 40-jährigen Bestehens von Recht und Politik im Jahre 2005:

„Rechtspolitiker von Rang und Namen haben Beiträge geliefert: Adolf Arndt und Hans-Jochen Vogel schrieben ebenso Beiträge wie unzählige Autorinnen und Autoren aus der Wissenschaft. In manchen Artikeln werden politische Reformen aus rechtlicher Sicht beleuchtet, in anderen Rechtsfragen und rechtliche Konstruktionen politisch interpretiert. Die Zeitschrift zeigt, dass sich Recht und Politik nicht voneinander trennen lassen, dass beide einander bedingen. Recht ist auch geronnene Politik. Auf diese Verzahnungen macht die Zeitschrift seit ihrer Gründung aufmerksam und somit auch für die öffentliche Diskussion fruchtbar.“

Recht und Politik:

  • An der Nahtstelle von Wissenschaft, Politik und Rechtspraxis.
  • Kritisch und reformorientiert.
  • Engagiert und unabhängig.

ZIELSETZUNG

„Rechtspolitische Fragen sind Grundfragen des Zusammenlebens im freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat. Sie zu erörtern ist nicht nur nützlich, sondern notwendig. Ebenso wie die Demokratie lebt auch die Rechtspolitik von unablässigem Gedankenaustausch.“ (Willy Brandt, 1965)

1965 gegründet, ist Recht und Politik die älteste rechtspolitische Zeitschrift Deutschlands. Recht und Politik ist der Ursprung zahlreicher Anstöße zu rechts-, justiz- und verwaltungspolitischen Reformen. Vieles, was heute selbstverständlich ist, wurde zuerst in unserer Zeitschrift gefordert und diskutiert.

„Recht ist Politik in Form von Paragraphen. Es ist ein Instrument, um politische Werte durchzusetzen und sozialen Wandel zu verwirklichen.“ (Brigitte Zypries, 2008)

RECHTSPOLITISCHE THEMEN

Von der Justizpolitik über die Reform der Juristenausbildung bis hin zu einem modernen Richterbild: Recht und Politik hat den Wandel des Juristenbildes seit seiner Gründung gefordert und begleitet die Diskussion weiter. Recht und Politik steht für konstruktive Kritik und fundierte Lösungsvorschläge.

Die Wiedervereinigung und die Wiedergutmachung von SED-Unrecht, die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit, Datenschutz, Ausländerpolitik und -integration: Recht und Politik steht für juristisch fundierte Beiträge zu ausgewählten, aktuellen politischen Themen und bezieht Position.

Die Fortschreibung der Rechtspolitik wird immer mehr von Brüssel beeinflusst. Recht und Politik schlägt mit diesem Bereich ein neues Kapitel auf. Recht und Politik: Zukunftsgewandt und differenziert.

INHALT

Das aktuelle Thema | Aufsätze | Rechtspolitischer Zwischenruf | Buchbesprechungen | Berichte und Informationen

ZIELGRUPPE

Juristen und Politikwissenschaftler in allen staatlichen Kompetenzbereichen, Hochschullehrer, Rechtsanwälte, Journalisten, Studenten, Referendare, in der Rechtsausbildung und -weiterbildung Tätige und alle an Reformbestrebungen und Rechtspolitik Interessierte.

AUTOREN

Ursprünglich eine Publikation sozialdemokratischer Juristen, ist Recht und Politik heute ein Forum für Rechtspolitiker aller politischer Schattierungen.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...