Erschienen: 30.04.2009 Abbildung von Ruderer | Unternehmensweites Risikomanagement in milchverarbeitenden Unternehmen | 2009

Ruderer

Unternehmensweites Risikomanagement in milchverarbeitenden Unternehmen

lieferbar, ca. 10 Tage

2009. Buch. 418 S. 55 s/w-Abbildungen, 34 s/w-Tabelle. Softcover

Kovac. ISBN 978-3-8300-4367-6

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 517 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Strategisches Management; 73

Produktbeschreibung

Risikomanagementsysteme wurden in den letzten Jahren v.a. motiviert durch das KonTraG und Basel II verstärkt relevant. Wie schwierig die Umsetzung des Risikomanagements in der Praxis ist, reflektieren die Auswirkungen der Finanzkrise, die maßgeblich mit Lücken in den Risikomanagementsystemen zusammenhängen. Die Diskrepanz zwischen dem Anteil der Planer und der Umsetzer bringt die Komplexität der Materie zum Ausdruck.

Wichtige Ziele des Buches bestehen darin, die Grundlagen von Risikomanagement darzustellen, bisherige Risikomanagementsysteme zu evaluieren und die Anforderungen an erfolgreiche Risikomanagementsysteme im Molkereisektor aufzuzeigen. Ferner galt es, Gestaltungsmöglichkeiten für den Aufbau eines Risikomanagementsystems in Molkereiunternehmen aufzuzeigen und ein Konzept für ein Risikomanagementsystem zu entwickeln, welches den gesetzlichen Ansprüchen, v.a. aber auch den Ansprüchen und Branchenspezifika des milchverarbeitenden Sektors Rechnung trägt.

Hierfür waren verschiedene Fragestellungen zu beantworten:

Welche Anforderungen stellt das KonTraG und welche Anforderungen stellt die Kredit- und Beratungsbranche?
Welche Branchenspezifika existieren?
Wie müssen die einzelnen Komponenten eines Risikomanagementsystems ausgestaltet werden, um sich in der Molkereipraxis zu bewähren?
Wie kann RM pragmatisch umgesetzt werden?

Eine repräsentative schriftliche Umfrage ermöglichte neben der Risikoerfassung eine Bewertung und Beurteilung ausgewählter betrieblicher Risiken durch Entscheidungsträger von Molkereien. Die Resultate reflektieren u.a. den Druck, der im Absatzbereich auf Milchverarbeiter ausgeübt wird. Zudem wurden für 97 Risiken Referenzwerte ermittelt, die der Unternehmenspraxis Induktionsschlüsse aus Ihrer Branche ermöglichen bzw. als Benchmark dienen können.
Die Konzeption eines Risikomanagementsystems fokussiert die Betrachtung einer risikoartenübergreifenden Steuerung. Im Vordergrund stehen Überlegungen und Empfehlungen hinsichtlich organisatorischer, methodischer und prozessualer Aspekte eines integrierten Risikomanagements und Wege zu dessen Implementierung. Konkrete Ansätze zur Risikoidentifikation und bewertung werden insofern dargestellt, als diese eine wesentliche Voraussetzung für eine gesamtheitliche Risikosteuerung bilden. Vorschläge für Maßnahmen und Möglichkeiten der Risikosteuerung im Bereich absatz- und beschaffungsseitiger Marktrisiken sowie im Bereich finanzwirtschaftlicher Risiken runden die Konzeption eines Risikomanagementsystems ab. So werden verschiedene Möglichkeiten alternativer Unternehmensfinanzierung auf ihre Eignung für Molkereiunternehmen überprüft und die beschaffungs- und absatzseitigen Entwicklungen mittels strategischer Ansätze adressiert.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...