Detailsuche

Rosenthal / Thomas

European Merger Control

Specific and detailed treatment of EC merger control.
Handbuch 
2010. Buch. XIX, 700 S. Hardcover (In Leinen)
C.H.BECK ISBN 978-3-406-59573-8
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Gewicht: 1290 g
(In Gemeinschaft mit Hart Publishing, Oxford)
Das Werk ist Teil der Reihe:

Zum Werk
Die Europäische Fusionskontrolle stellt einen der wichtigsten und zugleich schwierigsten Bereiche des Kartellrechts dar. Die Komplexität der Materie rührt daher, dass Rechtsfragen und ökonomische Probleme in besonderem Maße miteinander verschmelzen. Außerdem ist gerade die EG-Fusionskontrolle von einem sehr hohen Entwicklungstempo gekennzeichnet. Ausdruck dessen sind eine Vielzahl ständig neuer Kommissions-Leitlinien und eine nahezu unüberschaubare Fülle an Einzelfallentscheidungen.
Das vorliegende Werk stellt in englischer Sprache das Recht der EG-Fusionskontrolle umfassend dar.
Es beruht auf einem integrierten Ansatz, der wettbewerbsökonomische Fragestellungen im Rahmen der rechtlichen Darstellung einbezieht. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Sicht der Praxis. Die Autoren geben konkrete Hinweise zur Durchführung von Fusionskontrollverfahren und behandeln bislang ungeklärte materielle und prozedurale Fragen des Fusionskontrollrechts.


Vorteile auf einen Blick

  • spezifische Darstellung der EG-Fusionskontrolle
  • umfassende Berücksichtigung der neusten Entscheidungspraxis und Leitlinien der Kommission
  • vertiefte Behandlung der wettbewerbsökonomischen Fragen der Fusionskontrolle (Marktabgrenzung, SIEC-Test)


Zum Inhalt
Das Werk behandelt die gesamte EG-Fusionskontrolle einschließlich ihrer wettbewerbsökonomischen Bezüge.

  • Rechtshistorischer und -systematischer Überblick über die FKVO
  • Internationaler Anwendungsbereich
  • Die Zusammenschlusstatbestände
  • Die gemeinschaftsweite Bedeutung
  • Verweisungen zwischen den Wettbewerbsbehörden
  • Die materielle Bewertung von Zusammenschlüssen - die Anwendung des SIEC-Tests auf horizontale, vertikale und konglomerate Effekte nach der Praxis der EG-Kommission und der Europäischen Gerichte
  • Wettbewerbsökonomische Verfahren zur Marktabgrenzung und zur Prüfung unilateraler und koordinierter Effekte
  • Auflagen und Bedingungen
  • Das gesamte Verfahrens- und Prozessrecht


Zu den Autoren
RA Dr. Michael Rosenthal LL.M. ist Managingpartner des Brüsseler Büros und Leiter der europäischen Kartellrechtspraxis einer internationalen Sozietät. Prof. Dr. Stefan Thomas ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Wettbewerbs- und Versicherungsrecht an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.


Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, Unternehmensjuristen, Mitarbeiter von Kartellbehörden und Kartellrechtswissenschaftler.

Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
228,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bqyf
In englischer Sprache