Erschienen: 22.02.2001 Abbildung von Rombach | Die anfängliche und nachträgliche Übersicherung bei revolvierenden Globalsicherheiten. | 2001 | 241

Rombach

Die anfängliche und nachträgliche Übersicherung bei revolvierenden Globalsicherheiten.

lieferbar (3-5 Tage)

2001. Buch. 223 S. Softcover

Duncker & Humblot. ISBN 978-3-428-10209-9

Format (B x L): 15,7 x 23,3 cm

Gewicht: 310 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Schriften zum Bürgerlichen Recht; 241

Produktbeschreibung

Die Autorin widmet sich der Frage nach der inhaltlichen und methodischen Vereinbarkeit der Entscheidungen zur nachträglichen und anfänglichen Übersicherung bei revolvierenden Globalsicherheiten. Nach der dogmatischen Einordnung des von der Rechtsprechung entwickelten Freigabeanspruchs bei nachträglicher Übersicherung werden die unterschiedlichen Vertragsgestaltungen untersucht, bei denen es zu einer nachträglichen bzw. anfänglichen Übersicherung kommen kann, und die Frage nach der Wirksamkeit solcher Verträge gestellt.

Die Verfasserin kommt zu dem Ergebnis, daß die Ungleichbehandlung von anfänglicher und nachträglicher Übersicherung sachlich gerechtfertigt sei, da in beiden Fallgruppen unterschiedliche Schutzgesichtspunkte betroffen seien. Auf diese Weise gibt Patricia Rombach der mehr einem unreflektierten Rechtsgefühl entfließenden Differenzierung ein rationales Fundament, welches nicht zuletzt dem Praktiker den sicheren Umgang mit den dargestellten Formen der Übersicherung erlaubt.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...