Detailsuche

Guretzki

Der Schutz von Tieren im Zusammenhang des EU-Binnen- & Außenhandels

Universitäts-/Akademieschriften Schweizer RechtSchweizer Recht
2018. Buch. 291 S. Softcover
Helbing Lichtenhahn Verlag, Basel ISBN 978-3-7190-4153-3
Format (B x L): 15,5 x 22,5 cm
Gewicht: 436 g
(Zugl.: Basel, Univ., Diss., 2018)
Das Werk ist Teil der Reihe:
Der Handel im Allgemeinen sowie mit Tieren und tierischen Erzeugnissen im Besonderen wird immer internationaler, verhältnisgleich nehmen die Gefahren für das Wohlergehen der von dieser Entwicklung betroffenen Tiere zu. Die grundsätzlich wirtschaftsliberale Ausrichtung des Unions- und (Wirtschafts-)Völkerrechts begünstigt diesen Trend.

Gleichzeitig stehen immer mehr Menschen, vor allem in den Industriestaaten, allen voran in den ELT-Mitgliedstaaten, aufgrund unterschiedlicher Motive einem indifferenten Umgang mit Tieren kritisch gegenüber. Vor diesem Hintergrund erlassen die Gesetzgeber aller Regelungsebenen seit geraumer Zeit verstärkt Maßnahmen zum Schutz von Tieren. Die Arbeit stößt in den sich daraus ergebenden Grundkonflikt zwischen dem Interesse an einer möglichst uneingeschränkten Nutz- und Handelbarkeit von Tieren einerseits und dem Interesse an deren Wohlergehen andererseits vor. Sie verfolgt insbesondere das Ziel, dem Leser einen Überblick über die Evolution des Tierschutzrechts innerhalb des Unions- und (Wirtschafts-)Völkerrechts sowie in der dazu ergangenen Rechtsprechung zu verschaffen.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
75,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/cgkqvz