Erschienen: 01.01.1992 Abbildung von Pott | Verlusteskalation und Entscheidungsbindung | 1992 | Faktoren rationaler und intuit...

Pott

Verlusteskalation und Entscheidungsbindung

Faktoren rationaler und intuitiver Entscheidungen

lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht

1992. Buch. xxvi, 291 S. 1 s/w-Abbildung, Bibliographien. Softcover

Gabler Verlag. ISBN 978-3-8244-0110-9

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 420 g

Produktbeschreibung

Gegenstand der Schrift Philipp Potts ist ein höchst bemerkenswertes Phäno­ men: Über jedes Maß ursprüngl i eher Erwartung und Zi e 1 setzung hinaus eska- 1ieren in bestimmten Entscheidungssituationen die Opportunitätskosten bzw. die erlittenen oder die drohenden Schäden, ohne daß ein "Ausstieg" gelingt. Der Eskalationsprozeß nimmt eine "Eigendynamik" von unaufhaltsamer Wucht an. Als Verlusteskalation ist das Phänomen auch im Bereich von Betriebs­ wirtschaft und Betriebswirtschaftslehre ein bedrängendes und herausfor­ derndes Problem. Die vorl iegende Arbeit befaßt sich mit drei bisher kaum beachteten Formen der Verlusteskalation: mit der Verzichtseskalation (z.B. der Investitions­ verzichts- und der Warteeskalation), mit der Bedrohungseskalation (z.B. der Lügen-, Verbrechens -, Mitwi sser-Erpressungs -, Kri egsgreue 1 - und Schul dge­ fühlseskalation) und der Schadenseskalation (z.B. der Demütigungs- und Pro-. stitutionseskalation). Dabei ist bemerkenswert, daß sich Phänomene aus den verschiedensten Wissenschaftsgebieten mit einer Verlusteskalation erklären lassen. Dies weist auf die hohe Erklärungskraft des gewählten methodischen Ansatzes hin. Eberhard Seidel Vorwort Die vorl iegende Arbeit befaßt sich mit der Bedrohungs-, der Schadens- und der Verzi chtseska 1 at ion als drei bi slang inder Li teratur kaum beachteten Formen der bindungsbedingten Verlusteskalation.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...