Erschienen: 23.04.2013 Abbildung von Porod | Lukians Schrift

Porod

Lukians Schrift "Wie man Geschichte schreiben soll"

Kommentar und Interpretation

lieferbar (3-5 Tage)

2013. Buch. 688 S. Softcover

Phoibos. ISBN 978-3-85161-090-1

Format (B x L): 21 x 29,7 cm

Gewicht: 1960 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Phoibos Humanities Series; 1

Produktbeschreibung

Lukians Schrift „Wie man Geschichte schreiben soll“ wurde trotz ihrer eminenten Bedeutung als der einzigen aus der Antike erhaltenen Schrift zu den Methoden der Geschichtsschreibung seit fast 200 Jahren nur ein einziges Mal kommentiert. Der vorliegende Band schließt diese Lücke. Die Einleitung behandelt zunächst die Frage nach der literarischen Form von Lukians Schrift. Der zweite Teil der Einleitung bestimmt das Qualifikationsprofil des Historikers, wie es in der Antike definiert wurde, nach den drei Parametern von Forschung, Intellekt und Ethos. Der den Hauptteil ausmachende Kommentar schreitet Lukians Schrift kapitelweise, dem Text folgend ab. Er berücksichtigt durchgehend literarhistorische Traditionen jeglicher Art, die Zweite Sophistik, das Corpus Lucianeum, Gedanken antiker Historiker und Literaturkritiker zu den Methoden historischer Forschung und Darstellung.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...