Erschienen: 31.08.2009 Abbildung von Pommé | Ingeborg Bachmann - Elfriede Jelinek | 2009 | Intertextuelle Schreibstrategi... | 6

Pommé

Ingeborg Bachmann - Elfriede Jelinek

Intertextuelle Schreibstrategien in Malina, Das Buch Franza, Die Klavierspielerin und Die Wand

lieferbar (3-5 Tage)

2009. Buch. 467 S. Softcover

Röhrig Universitätsverlag. ISBN 978-3-86110-462-9

Format (B x L): 15 x 21 cm

Gewicht: 680 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Kunst und Gesellschaft; 6

Produktbeschreibung

Gegenstand des Buches sind die intertextuellen Bezüge auf das psychoanalytische Referenzsystem und auf einzelne Texte aus Mythologie, Philosophie und Literatur.

Die textimmanente Interpretation von Bachmanns Todesarten-Texten und Jelineks Klavierspielerin för-dert die Funktion der Anspielungen auf den Hysterie-Diskurs zutage. Dabei kontrastiert die Autorin Bach-manns zwischen Kritik und Affirmation oszillierendes Verhältnis zur Psychoanalyse mit Jelineks im Irigaray'schen Sinne 'hysterischer' Schreibweise.

Die Bedeutung der intertextuellen Einzeltext-referenzen in Bachmanns Roman Malina und Jelineks Dramolett Der Tod und das Mädchen V (Die Wand) wird vor dem Hintergrund der utopischen bzw. satirischen Schreibpraxis der Schriftstellerinnen eruiert. Damit liegt erstmals eine umfassende Interpretation von Jelineks 2002 erschienenem Theatertext vor.

Ausgehend von den Ergebnissen der vergleichenden Untersuchung werden Bachmann und Jelinek schließlich mithilfe der Kategorien Moderne-Postmoderne literaturgeschichtlich verortet.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...