Erschienen: 30.11.2001 Abbildung von Pollmann | Vegetationsökologie und Dynamik temperierter Nothofagus alpina-Wälder im südlichen Südamerika (Chile, Argentinien) | 2001 | 348

Pollmann

Vegetationsökologie und Dynamik temperierter Nothofagus alpina-Wälder im südlichen Südamerika (Chile, Argentinien)

vergriffen, kein Nachdruck

62,00 €

inkl. Mwst.

2001. Buch. IX, 278 S. 29 Tabellen. Softcover

Borntraeger. ISBN 978-3-443-64260-0

Format (B x L): 14 x 22 cm

Das Werk ist Teil der Reihe: Dissertationes Botanicae; 348

Produktbeschreibung

Die Vegetationsökologie und die Dynamik temperierter Nothofagus alpina (Poepp. et Endl.) Oerst. Wälder im südlichen Südamerika sind bisher weitgehend unbekannt. Als großblättrige sommergrüne Art dominiert Nothofagus alpina in montanen Regenwäldern der Anden- und Küstenkordillere (35°-41°15´ S; 71°30´- 73°30´ W) und findet sich in Kombination mit laurophyllen Arten des valdivianischen Regenwaldes, sklerophyllen Arten der Hartlaubwälder und in Koexistenz mit der kleinblättrigen immergrünen Art Nothofagus dombeyi sowie hochmontan mit der kleinblättrigen sommergrünen Art Nothofagus pumilio. Im Rahmen der vorliegenden Monographie werden Ergebnisse vegetationsökologisch- dynamischer Untersuchungen in den von Nothofagus alpina dominierten Mischwäldern aus dem Gesamtareal der Art im südlichen Chile und angrenzenden Argentinien vorgelegt. Auf der Basis von 300 neuen Vegetationsaufnahmen wird für die Wälder eine pflanzensoziologische Gliederung erarbeitet. Begleitende bodenkundlich-mikroklimatische Untersuchungen dienen einer vegetationsökologischen Standortcharakterisierung. Aus der Erfassung der Bestandes- und Altersstrukturen sowie der Wachstumsdynamik in 12 Strukturplots können die Bestandesgeschichte, Regeneration und Walddynamik der Nothofagus alpina-Wälder hergeleitet werden. In einer Gegenüberstellung von unbeeinflussten Beständen und natürlich/anthropogen gestörten Wäldern werden die Auswirkungen der Beeinflussung auf die Walddynamik herausgearbeitet.
English Summary:
Little is known about the vegetation ecology and the regeneration dynamics of temperate Nothofagus alpina (Poepp. et Endl.) Oerst. forests in southern South America. Nothofagus alpina is a broad-leaved deciduous tree species that dominates the montane rainfall forests of the Andean and Costal Range (35°- 41°15´ S; 71°30´-73°30´ W). Nothofagus alpina can be found in combination with laurophyllous tree species of the Valdivian rain forest, sclerophyllous tree species of the Mediterranean-type forests, in coexistence with small-leaved evergreen Nothofagus dombeyi, and on upper montane elevations with the small- leaved deciduous Nothofagus pumilio. Results of investigations on the vegetation ecology and dynamics of mixed forests dominated by Nothofagus alpina in southern Chile and adjacent Argentina, are presented and classified according to 300 new relevés. In addition, an ecological characterization of the forest sites is presented based on soils and microclimate, the stand structure and growth dynamics of twelve structure plots are investigated by analysing the stand and regeneration history and comparisons are made between undisturbed and natural/anthropogenic influenced forests.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...