Erschienen: 15.07.2013 Abbildung von Politische Ökonomie | 2013 | Zusammenbruchstheorie

Politische Ökonomie

Zusammenbruchstheorie

vergriffen, kein Nachdruck

34,50 €

inkl. Mwst.

2013. Buch. Softcover

Books on Demand. ISBN 978-3-7322-4863-6

Format (B x L): 15.1 x 21.1 cm

Gewicht: 655 g

Produktbeschreibung

Politische Ökonomie als soziologischer Ansatz Das zentrale Thema dieses Ansatzes ist die Verteilung gesellschaftlicher Ressourcen zwischen den verschiedenen Gruppen in Staat und Gesellschaft sowie die Mechanismen, über die ihre Akkumulation sichergestellt wird. Im Blickfeld stehen dabei die Beziehungen zwischen gesellschaftlicher Organisation der Produktion, die Institutionen und Organisationen des politischen Systems sowie die Artikulation sozialer Politiken und Interventionen innerhalb der Gesellschaft. In der Soziologie lassen sich mit dem aus der politischen Ökonomie stammenden Begriff »strukturierte Abhängigkeit« Abhängigkeiten durch soziale Konstruktionsprozesse erklären, die fundamental durch das Verhältnis der vom Arbeitsmarkt abhängigen Gruppe geprägt ist. In diesem Sinne kommt Schmassmann (2006) im Bereich der Alter(n)ssoziologie zu der Schlussfolgerung, dass die Organisationsweise der Produktion und die Nachfrage nach Arbeitskräften für den starken Anstieg diverser Ruhestandsregelungen, wie etwa den vorgezogenen Vorruhestand, verantwortlich sind. Internationale Politische Ökonomie Angelsächsische Universitäten und internationale Forschungsstätten wie das Europäische Hochschulinstitut in Florenz haben den Studiengang International Political Economics (IPE) eingerichtet. Kombiniert werden darin die Fächer Internationale Beziehungen mit Politischer Ökonomie. Als ein interdisziplinäres Forschungs- und Studienfeld vereinigt es darüber hinaus Ansätze aus verschiedenen Disziplinen und Schulen, so der Politologie, Ökonomik, Soziologie, Geschichte und Cultural Studies. Eine der ersten akademischen Ausbildungsstätten mit diesem Studiengang war die London School of Economics, die 1984 auf Initiative von Susan Strange, Lehrstuhlinhaberin für International Relations, das erste IPE graduate programme eingeführt hatte.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...